Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Polizei sagt Drogendealern Kampf an

Von
Der Handel mit Rauschgift nimmt seit sechs Jahren zu. Jetzt schreitet die Polizei dagegen ein. Foto: animaflora/Fotolia.com

Kreis Rottweil - Die Polizei hat eine neue Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Drogenkriminalität gebildet. Damit reagiert sie auf die seit Jahren zunehmende Zahl an Rauschgiftdelikten im Bereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen.

Mit dem Ziel der effektiven und nachhaltigen Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität in den Kreisen Rottweil und Tuttlingen sowie dem Schwarzwald-Baar-Kreis hat die "Ermittlungsgruppe Rauschgift Schwarzwald-Baar-Heuberg" (EGR SBH) mit Sitz bei der Kriminalpolizei in Villingen ihre Arbeit aufgenommen.

Die Einrichtung dieser Ermittlungsgruppe ist der Mitteilung zufolge Teil eines speziellen Stufenkonzeptes des Polizeipräsidiums Tuttlingen, mit dem man der Kriminalitätsentwicklung im Rauschgiftbereich entgegen wirken wolle.

Seit 2010 sei im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen ein Anstieg der sogenannten unteren Rauschgiftkriminalität zu verzeichnen. Die Rauschgiftermittler setzten bei ihren Tätigkeiten eine Stufe höher an und wollten im Bereich der qualifizierten Rauschgiftdelikte – wie beispielsweise dem gewerbsmäßigem Handel und Schmuggel von Betäubungsmitteln – den Tätern das Handwerk legen. Durch Bündelung der Kräfte und intensive Ermittlungen soll in diesem Bereich das Dunkelfeld aufgehellt werden, verbunden mit dem Ziel dadurch auch die Entwicklung in der unteren Rauschgiftkriminalität zu beeinflussen. Durch Maßnahmen gegen die Rauschgifthändler wolle man die Verfügbarkeit von Rauschgift reduzieren, wird weiter berichtet.

Keine Bagatelle

Zudem solle innerhalb der Bevölkerung das Bewusstsein gestärkt werden, dass es sich bei dem Umgang mit Betäubungsmitteln um keine Bagatelldelikte, sondern um eine ernst zu nehmende und gefährliche Kriminalitätsform handele, der die Polizei entschieden entgegentreten werde. Wie gefährlich der Konsum illegaler Drogen sei, zeige auch die Jahresbilanz zur Rauschgiftkriminalität in Baden-Württemberg aus dem vergangenen Jahr. 2016 starben allein in Baden-Württemberg insgesamt 170 Menschen an den Folgen von Drogenkonsum.

Die neu eingerichtete Ermittlungsgruppe Rauschgift setzt sich unter Koordination der Kriminalpolizeidirektion Rottweil aus einer Auswahl von neun Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei zusammen, die in diesem Kriminalitätsbereich über spezielle Kenntnisse und Qualifikationen verfügten, teilt die Polizei weiter mit.

Diese Rauschgiftermittler arbeiteten eng mit den örtlichen Rauschgiftsachbearbeitern der Polizeireviere und Kriminalkommissariate zusammen, was zu einer tief greifenden und großflächigen Vernetzung bei der Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität führe. Dadurch könnten kriminelle Strukturen schneller erkannt und effektiv bekämpft werden.

Auch das vertrauensvolle Verhältnis zu den zuständigen Staatsanwaltschaften ist ein weiterer Baustein für den zu erwartenden Erfolg der Ermittlungsgruppe Rauschgift.

Die behördenübergreifende Zusammenarbeit mit dem Zoll, die sich auch in Rauschgift-Ermittlungsgruppen bereits mehrfach bewährt habe, werde anlassbezogen im Rahmen der originären Zuständigkeitsbereiche fortgeführt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
4

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading