Kreis Calw - Am Freitagmorgen haben sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Calw bereits vor 9 Uhr drei witterungsbedingte Verkehrsunfälle ereignet. Verletzt wurde niemand, der Gesamtschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

Alleine 10.000 Euro entfallen dabei auf einen Unfall, an dem gegen 3 Uhr nachts ein 40-Tonner Lastzug beteiligt war. Der 19-jährige Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 463 von Nagold in Richtung Wildberg. Etwa 500 Meter nach der Pfrondorfer Mühle bremste der Fahrer auf schneebedeckter Fahrbahn stark ab, da er seinen Angaben zufolge wegen eines von ihm gesehenen Blaulichts erschrak.

Der Lastzug geriet ins Schleudern und der Anhänger stieß zunächst gegen eine Sandsteinmauer links neben der Bundesstraße und danach gegen die Leitplanke auf derselben Fahrbahnseite.
Beim Aufprall riss die Außenplane des Aufliegers und Teile der Ladung blockierten zeitweise die gesamte Bundesstraße, die bis 6 Uhr voll gesperrt werden musste.