Von Stephan Hübner

Königsfeld. Zum siebten Mal lädt Christiane Potschaske Läufer aus Nah und Fern zu dem von ihr organisierten Lauf zur Jahreswende ein. In diesem Jahr findet er wieder einmal als "Vor-Silvester-Lauf" am 30. Dezember statt.

Wie immer wird es keine offizielle Zeitmessung geben. Es sei kein Wett- sondern hauptsächlich ein Gesundheitslauf, betont Potschaske. Eingeladen sind nicht nur Läufer und Nordic-Walker sondern auch Wanderer.

Das Alter spielt ebenfalls keine Rolle. In den vergangenen Jahren waren die Teilnehmer zwischen acht und 80 Jahren alt.

Erneut hat Potschaske die Streckenverläufe selbst erarbeitet. Dabei legte sie Wert darauf, dass es sich um gebahnte und zum großen Teil gestreute Wege handelt. Potschaske rät trotzdem zu griffigem, wasserfestem Schuhwerk, bei winterlichen und glatten Bodenverhältnissen zu Spikes.

Entgegen den Informationen im bereits ausgegebenen Flyer wird es vier Strecken mit Längen von 5,5, 10,5, 12 und 16 Kilometern Länge geben. Den Teilnehmern steht es frei, abzukürzen oder zu verlängern.

Die Strecken werden weitläufig um Königsfeld herumführen, zum Teil durch den Doniswald, am Golfplatz vorbei bis in den Stellwald nach Neuhausen, ein Stück in den Obereschacher Wald und zurück über den Natursportpark.

Auch wird es wieder Verpflegungsstationen mit selbst gebackenen Müslischnitten geben, eine wahrscheinlich beim Fußballplatz in Neuhausen, die andere im Obereschacher Wald. Unterstützt wird Potschaske dabei von ihren Eltern.

Start- und Zielpunkt ist in diesem Jahr die Grund- und Hauptschule Königsfeld, Mönchweiler Straße 15. Die Gemeinde hat die Benutzung der dortigen Duschen gestattet.

Das Aufwärmen beginnt etwa gegen 11.50 Uhr, der Lauf selbst startet gegen 12 Uhr. Das Startgeld beträgt für Erwachsene zehn Euro, für Laufgruppen ab acht Personen sind acht Euro fällig sowie für Kinder und Jugendliche fünf Euro. Nach dem Lauf treffen sich die Teilnehmer zu einem gemütlichen Nachhock im Restaurant "Il David".

Zwar kommen immer wieder Läufer auch spontan, Potschaske bittet aber, falls möglich, trotzdem um vorherige Anmeldung.

Weitere Informationen: Telefon (07725/ 91  98  46, 0170/865  12  11) E-Mail:chripot@t-online.de