Von Stephan Hübner

Königsfeld. Selten war beim Lichterfest des Schwarzwaldvereines so viel los wie bei der 39. Ausgabe. Die Besucher strömten in Scharen in den Kurpark, um gemütlich zu plaudern, Musik zu lauschen oder die heimelige Atmosphäre zu genießen.

Wie in den Vorjahren wanderte eine Abteilung der Ortsgruppe aus Mönchweiler zum Lichterfest. Norbert Fobel, der Vorsitzende der Ortsgruppe, zeigte sich mit dem Besuch sehr zufrieden.

Für das leibliche Wohl waren etwa 20 Mitglieder des Schwarzwaldvereins zuständig. Kleine wie große Besucher langten kräftig zu, so dass bereits einige Zeit vor dem offiziellen Fest-Ende von den 430 heißen Würstchen nur noch wenige übrig waren. Ebenfalls gern konsumiert wurden die heißen Waffeln mit Zucker, Speck oder Käse, von denen mehr als 200 Stück abgesetzt wurden, sowie der ebenfalls angebotene Glühwein. 120 Liter des süßen Gebräus hatte der Verein zu verteilen. Für die heimelige Atmosphäre sorgten die Fackeln und Schwedenfeuer, die Mitglieder der Feuerwehr im Kurpark aufgestellt hatten. Musikalisch umrahmt wurde das Fest vom Musik- und Trachtenverein Neuhausen sowie von Sternsingern. Bürgermeister Fritz Link begrüßte die Gäste zum Auftakt in einer kurzen Ansprache.