Stuttgart - Linsen mit Spätzle und Saitenwurst - mit diesem Motiv hat Carolin Flinner aus Schwäbisch Hall den Malwettbewerb der Aktion „Zukunft muss gemeinsam schmecken“ gewonnen. Zusammen mit neun weiteren Gewinnern durfte sie ihren Preis in der Villa Reitzenstein hoch über Stuttgart entgegennehmen. Gerlinde Kretschmann, die Frau des Ministerpräsidenten, überreichte ihr den Gutschein für eine Übernachtung im Schlosshotel. Anschließend kochte die First Lady mit den zehn Gewinnern regionale Gerichte.

Insgesamt waren 500 Kinder und Jugendliche dem Aufruf des Agrarministeriums gefolgt und hatten ihre regionale Lieblingsspeise gemalt. Am Freitag nahmen die zehn Gewinner unter Aufsicht der First Lady die Küche der Villa in Beschlag, in der sonst Gerichte für Staatsgäste zubereitet werden. Eifrig kneteten die Kinder Teig, schabten Spätzle und füllten Maultaschen. „Am schwersten war es, die Zwiebeln zu schneiden“, berichtet die 11-jährige Kim Schmidt aus Neuhausen. Auch Hausherr Winfried Kretschmann sah in der Küche nach dem Rechten und schaute den jungen Köchen über die Schulter.

Fotostrecke86 Fotos

Die Siegerehrung war die Abschlussveranstaltung der Landesjubiläumsaktion „Zukunft muss gemeinsam schmecken“. Im Rahmen des Projekts fanden mehr als 60 Aktionen statt, die Kinder und Jugendliche näher an regionale Kost heranführen sollten. „Wir möchten die Kinder motivieren, die Vielfalt regionaler Produkte kennenzulernen“, sagte Alexander Wirsig, Geschäftsführer der MBW Marketinggesellschaft.

„Wir wollen Lebensmittel aus der Region und Baden-Württemberg bei Kindern und Jugendlichen bekanntmachen - und Spaß und Freude am gemeinsamen Zubereiten und Kochen wecken“, sagte Landwirtschaftsminister Alexander Bonde (Grüne) über die Initiative. Auch gemeinsames Essen verbinde. Das konnten die Kinder in der Villa Reitzenstein miterleben. Nach dem Kochen haben sie zusammen mit ihren Familien und Gerlinde Kretschmann die selbst zubereiteten Maultschen und Spätzle auch gemeinsam gegessen.