Kirnbach/Gutach Vollsperrung der K 5360 wird aufgehoben

Von
Derzeit herrscht auf der Kreisstraße eine rege Bautätigkeit. In den nächsten Wochen soll der Verkehr mit einer Ampelregelung an der Baustelle vorbei geführt werden. Foto: Kluckert

Kirnbach/Gutach - Am Samstag können Autofahrer, die von Gutach nach Kirnbach oder in umgehrte Richtung wollen, aufatmen: Am Freitag zum Feierabend wird die Vollsperrung der Kreisstraße 5360 aufgehoben.

Die Vollsperrung der K 5360 erfolgte im Rahmen der Bauarbeiten für einen Rad- und Fußweg von Kirnbach nach Gutach Turm, dem letzten Teilstück des Radwegeprojektes "Mittleres Kinzigtal". Seit dem Spätsommer wurde deshalb der örtliche Verkehr über Wolfach und Hausach umgeleitet. Heute Abend wird die Vollsperrung der Strecke aufgehoben, obwohl die Bauarbeiten entgegen der bisherigen Planung noch nicht abgeschlossen sind. Das wird noch bis ins Jahr 2017 dauern.

Weitere Arbeiten

"Soweit die Witterung es zulässt, werden bis Weihnachten weitere Arbeiten an der Baustelle ausgeführt", so der Leiter des Straßenbauamts im Landratsamt, Roland Gäßler, auf Anfrage unserer Zeitung. Dazu zählen unter anderem das Setzen der Randsteine oder das Verlegen der Kanalrohre für die Entwässerung. Hierfür sei jedoch keine Vollsperrung möglich. Stattdessen werde der Verkehr mit Ampelregelung an der Baustelle vorbei geführt.

Die restlichen Arbeiten, die ebenfalls witterungsabhängig sind, sollen dann nach Angaben von Gäßler voraussichtlich im Februar des kommenden Jahres ausgeführt werden. Das sind konkret der Bau einer Querungshilfe am Ortseingang von Kirnbach, die Asphaltierung des Radweges sowie die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Kreisstraße. Dafür gibt der Leiter des Straßenbauamts einen Zeitraum von zirka vier Wochen an, so dass mit der Beendigung der Arbeiten im Frühjahr 2017 zu rechnen ist. Während der Belagsarbeiten wird es wohl zu einer erneuten Vollsperrung der K5360 kommen. Über den genauen Zeitraum wird das Landratsamt dann noch rechtzeitig informieren.

Als Grund für die Verzögerung der Baumaßnahmen, die nach dem ursprünglichen Zeitplan eigentlich Ende Oktober abgeschlossen sein sollten, nannte Gäßler unter anderem die extrem hohe Auslastung der ausführenden Baufirma, wegen der man auf eine strikte Einhaltung der Bauzeit verzichtet habe. "Nun möchten wir sicherstellen, dass die Radwegeverbindung mit Beginn der Fahrradsaison im Frühjahr 2017 genutzt werden kann."

Bereits fertiggestellt ist die Fußgängersignalanlage über die B 33 in Höhe der Brücke über die Gutach und nur wenige Meter entfernt von der Einmündung der K 5360 Richtung Kirnbach. In Betrieb genommen werden soll sie laut Gäßler nach Abschluss der Radwegarbeiten.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading