Von Karl Schwager Jungingen. Pascal Brobeil aus Balingen hat überlegen den Junginger Volkslauf am Samstag gewonnen. 49 Läufer waren am Start. War die Entschärfung des Junginger Volkslaufs vor einigen Jahren ein Fehler? Ratlose Gesichter gab es bei den Organisatoren der Ski-Zunft am Samstag angesichts der enttäuschend geringen Beteiligung am Lauf 2012. Insbesondere die heimischen Läufer fehlten diesmal, und ausgerechnet die hatten vor einigen Jahren eine Entschärfung der anspruchsvollen und kraftraubenden Strecke angemahnt. Gerademal einen Läufer mehr als die benachbarte Zollernstadt schickte Jungingen ins Rennen: Mit dabei waren Edmund Blank, Gerd Daiker, Alwin Bumiller, Thomas Hofmann, Michael Alber und Ludwig Bosch.

35 Minuten und 57 Sekunden brauchte der ambitionierte Balinger Pascal Brobeil vom Start bis zur Ziellinie. Das sind an die zweiten Minuten weniger als seine bisher gültige Bestmarke. Alexander Wroblewski von der LG Steinlach landete mit einer Zeit von 38 Minuten und 39 Sekunden auf dem zweiten Platz. Nur fünf Sekunden mehr benötigte der Drittplatzierte der männlichen Konkurrenz, Gernot Hesse von der TSG Öhringen.

Eine weitere Auffälligkeit auf der Starterliste des Volkslaufs: Nur drei Läuferinnen gingen auf die Strecke. Schnellste des Frauen-Trios war die Frohnstettenerin Miriam Finzel, die für den etwas mehr als zehn Kilometer lange Kurs 53 Minuten und 27 Sekunden benötigte. Wie Pascal Brobeil überreichte ihr Jungingens Bürgermeister-Stellvertreter Gustolf Kohler bei der Siegerehrung in der Turn- und Festhalle den Siegerpokal.

Auch die Schnellsten der verschiedenen Altersklassen wurden bei der Siegerehrung mit einer Ehrentafel bedacht. Jeweils eine hatte Ski-Zunft- Chef Karl-Heinz Scheu für alle drei weiblichen Teilnehmer des Rennens parat – so für Jessica Walter (SC Altbach) in der Altersklasse W 19, Miriam Finzel (W 20) und Christina Moldawan (SSV Reutlingen/W 50).

Die schnellsten Starter der verschiedenen Altersklassen der männlichen Konkurrenz waren Sascha Andresen (Geislingen/M 19), Pascal Brobeil (Balingen/M 20), Alexander Wroblewski (LG Steinlach/M 30), Ramin Madani (TSV Hildrizhausen/M 35), Hans Peter Harfmann (Zollerburgläufer/M 40), Gernot Hesse (TSG Öhringen/M 45), Hubert Ibald (LG Steinlach/M 50), Gerd Daiker (LT Jungingen/M 55), Michael Schmid IGL Reutlingen/M 60), Edmund Blank (LT Jungingen/M 65) sowie Karl Freund (TSV Lautlingen/M 70).