Hüfingen Mensch wird zum "Börsenindex"

Von
Karin Seitz bereichert mit ihrem "Kunst!Punkt" die Kunstszene Hüfingens. Am Freitag ist Vernissage zur Ausstellung "Börsenindex Mensch". Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Rainer Bombardi

Hüfingen. Am Freitag, 29. Juni, eröffnet der "Kunst!Punkt" im Rathausgebäude nach einer viertägigen Umbaupause wieder seine Pforten. Kommen, Staunen und sich inspirieren lassen – das gilt im speziellen für die neue Ausstellung.

Das Thema lautet "Börsenindex Mensch – Ein abstrakter Gedanke oder Wirklichkeit?" und befasst sich aus der Sicht von acht Künstlern mit allem rund um die aktuellen Entwicklungen, die Zukunft und den Auswirkungen der Macht des Geldes.

Humorvoll, kritisch, plastisch, malerisch und in jedem Fall zum Nachdenken wirken die präsentierten Exponate.

Der Einstieg mit der Vernissage am Freitag, 29. Juni, 19 Uhr setzt auf alle Fälle kabarettistische Akzente. Dafür sorgt Detlef Kirchner in seiner Laudatio. Kuratorin und "Kunst!Punkt"-Inhaberin Karin Seitz ist es auf alle Fälle gelungen mit ihrer neun Ausstellung wieder Diskussionen auszulösen und Emotionen zu schüren. Auch wird mit der Ausstellung dem derzeitigen Geschehen an den Finanzmärkten der Spiegel vorgehalten, sich nicht zu ernst zu nehmen. Die Ausstellung läuft bis zum 29. Juli und während dieser Zeit fallen die Gruppenstunden zum freien Malen aus.

Es ist die vierte Ausstellung im "Kunst!Punkt", der sich zudem an zahlreichen Aktionen der Stadt beteiligt. Für Karin Seitz bietet die Ausstellung eine weitere Schnittmenge, da sie bis vor ein paar Jahren als gelernte Bankfachfrau aktiv war.

Bereits fixiert ist die Ausstellung, die am 8. September beginnt. Sie spielt mit den Begriffen "ArteFakte" und zeigt Werke von Karin Seitz und Michal Rofka.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Schwarzwald-Baar-Kreis

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading