Hüfingen Gesunde Ernährung im Fokus

Von
Stolz nehmen die Erzieherinnen des Kindergartens St. Silvester Sumpfohren ihre Zertifizierung für bewusste Kinderernährung entgegen (von links): Leiterin Monika Mellert, Koordinatorin Edith Kirner, Beraterin Andrea Knöpfle und die Erzieherinnen Bettina Weißenberg und Heidi Bohnert. Foto: Wieland Foto: Schwarzwälder-Bote

Hüfingen-Sumpfohren (aw). Einen Grundstein für bewusste Kinderernährung (BeKi) legte im vergangenen Jahr der katholische Kindergarten Sankt Silvester Sumpfohren. Gemeinsam mit der sogenannten BeKi-Beraterin Andrea Knöpfle erarbeiteten die drei Erzieherinnen Bettina Weißenberger, Heidi Bohnert und Monika Mellert Maßnahmen, wie sie die gesunde Ernährung in der Einrichtung umsetzen können.

Neben den Erzieherinnen wurden auch die Eltern bei Fortbildungen mit ins Boot genommen. Dies wird bei den Themen Frühstück und Geburtstage klar ersichtlich. Bei Geburtstagen haben die Kinder nämlich nicht mehr ungesunde Süßigkeiten und kalorienbehaftete Kuchen vor sich, sondern erfreuen ihre Freunde mit bunten Obst- und Gemüsetellern.

Neben solch rein ernährungstechnischen Dingen ist bei einer gesunden Ernährung ebenfalls wichtig, dass den Kindern ein eigener Essensbereich geboten wird und nicht der Maltisch zum Esstisch umfunktioniert wird.

Ein weiterer Punkt der BeKi-Zertifizierung war, dass die Kinder sich dessen bewusst sind, woher die Nahrung kommt. Dazu besuchten sie gemeinsam mit den Erzieherinnen die Käserei und den Bauernhof der Familie Batsching-Lemesle in Sumpfohren und pflanzten im Außenbereich Beeren und Gemüse an. Das Bepflanzen der Beete macht den Kindern ganz besonders viel Spaß. Sie freuen sich immer wieder an dem frischen Gemüse und den Beeren.

Für die Kindergartenleiterin Monika Mellert ist dies eine Herzensangelegenheit, wie sie bei der Zertifizierung erzählte: So kam vor einiger Zeit ein Kind zu ihr, das nicht wusste, woher die Kartoffeln kommen. Dieses Erlebnis prägt Monika Mellert bis heute und zeigt ihr, dass es auch auf dem Land nicht selbstverständlich ist, zu wissen, woher das Essen kommt.

Neben diesen Aktivitäten wird im Kindergarten im Rahmen des Projekts wöchentlich gemeinsam Brot gebacken und gemeinsam gekocht.

Edith Kirner nahm als Koordinatorin für bewusste Kinderernährung die Zertifizierung vor. Sie war vom Sumpfohrener Kindergarten und dessen Garten vollauf begeistert.

Artikel bewerten
0
loading
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Gesundheit

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading