Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Entspannt ins Jubiläumsjahr

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Rainer Bombardi Hüfingen-Mundelfingen. Erfrischend und dynamisch präsentierte sich die Narrenzunft Kehrwieder während ihrer Generalversammlung im Clubheim. Kein Wunder – steht doch das Narrentreffen (18. bis 20. Februar) zum 60. Geburtstag quasi vor der Tür.Eine gelungene Mischung aus Straßenfasnet, Umzugstreiben, buntem Jubiläumsabend und Musik., so präsentierte Zunftmeister Peter Kuhrt das Mundelfinger Narrentreffen-Konzept. Das Festgelände befindet sich zwischen Aubachhalle und dem gegenüber liegenden Barzelt.

Das Fasnetsjahr steht unter dem Motto "Gaukler, Geister Rittersleut – mached bei iis Fasnet heut!". Ein Narrenkasten vor dem Dorflädele in seiner derzeitigen Form wird es nicht mehr geben. Die Ausbeute war zu gering und der Missbrauch einfach zu groß. Adäquaten Ersatz bietet die Homepage www.stecklespringer.de, auf der ein Verweis in Form eines Briefkastens weiterhin Post entgegennimmt.

Der Stecklespringer ziert in einer Auflage von einer Million Flaschen das Fasnetsbier 2011 der Fürstenberg-Brauerei (wir berichteten). Peter Kuhrt bezeichnete dies als einen besonderen Erfolg, habe die Zunft doch gerade einmal 70 aktive Mitglieder.

Nichts zu rütteln gab es am Ablauf der Dorffasent, die am Schmotzige Dunschtig mit der Rathausbefreiung startet und mit dem Sketchwettbewerb am Fasnetdienstag endet. Rechtzeitig vor dem Narrenteffen hat der Elferrat mit der Rennovation des Riesenrads begonnen. Auch verpasst er sich anlässlich des Jubiläums ein neues und leicht modifiziertes Häs.

Die Berichte von Säckelmeister Fritz Bader und Zunftschreiberin Martina Bea waren makellos, sodass Ortsvorsteher Michael Jerg die Entlastung leicht fiel. Einstimmig wählten die Elferräte Stefan Bader zum neuen Narrenvater und Georg Springindschmitten zu seinem Stellvertreter. Bader übernimmt das Zepter des Narrenvaters von Daniel Springindschmitten. Bei den Wahlen wurde Peter Kuhrt als Vorsitzender bestätigt. Martina Bea bleibt Chronistin, Artur Welte steht an der Spitze der Stecklespringer. Neuer Musikbeirat wurde Leander Mäder. Für die Betruung der Kinder sind Rebecca Rothmund und Annika Engesser zuständig.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading