Hornberg - Eier mit zwei Dottern habe er schon öfter gehabt, erklärt Reinhard Wasserek. Aber noch nie habe er ein "Ei im Ei" gesehen. Und gerade das ist dem Hornberger am vergangenen Montag passiert.

Der 70Jährige kauft seine Eier nach eigenen Angaben meistens auf dem Wolfacher Wochenmarkt und nimmt dann stets die von einem Gengenbacher Erzeuger. Als er sich nun am Montag ein Ei gekocht und es abgepellt habe, berichtet der Rentner, sei er beim Essen überraschenderweise auf etwas Hartes gestoßen. "Das war ein komplettes kleineres Ei, das sich – mit Schale und voll ausgebildet – im größeren Ei befunden hat", erzählt der überraschte Mann. Dies, glauben Experten, passiere selten: Etwa in in einem von drei Millionen Eiern würde sich ein weiteres Ei befinden.