Hornberg 30 Gastzünfte kommen zum Hexenball

Von
Buchenbronner Hexen feiern mit vielen Gästen große Party. Foto: Bähr

Hornberg - Donnernde Stimmung und viele Gäste aus Nah und Fern: Die Hornberger Stadthalle platzte beim 28. großen Hexenball fast aus allen Nähten. Rund 30 Gastzünfte gaben sich ein Stelldichein.

Routiniert hatten die Buchenbronner Hexen auch in diesem Jahr ihren großen Hexenball vorbereitet, der am Samstagabend erfolgreich über die Bühne ging.

Die Stadthalle war voll. So feierten die Buchenbronner Hexen mit den Besuchern eine rauschende Party in der Stadthalle, den Katakomben und dem Barzelt vor der Halle.

Um 20 Uhr eröffneten die Buchenbronner Hexenmusik und die große Hexenschar den 28. Hexenball. Hexen-Chef Christof Breithaupt begrüßte die Ehrenmitglieder und die Gäste, bevor er das Wort an Clemens Moser (Schänzle) übergab, der in seiner gewohnt lockeren Art durch das Programm führte. Dieses startete mit einem zuckersüßen Tanz der allerkleinsten Buchenbronner Hexen, die das Publikum in ihren Bann zogen.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Die Guggenmusiken aus Alpirsbach, Kirchzarten und Seedorf überzeugten mit donnernden Klängen und die Showtänze der Neumühler Hexen oder der Feierteifel aus Rosswangen begeisterten das Publikum.

In den Pausen konnte das Tanzbein zur Musik der Liveband "PartySound" geschwungen werden. Der Abschluss des Programms wurde wie gewohnt von den Gastgebern selbst übernahmen. So ließ der Cowboy- und Indianertanz der "DanceWitches" die Stimmung noch einmal hoch kochen, bevor die Hexenmusik mit einem grandiosen Finale dem Publikum einheizte und das Programm um 24 Uhr beendete.

Dass die Buchenbronner Hexen keine Mühen scheuen, zeigte sich erneut im beheizten und gemütlichen Bar- und Raucherzelt vor der Stadthalle. Das Zelt wird seit einigen Jahren aus Kapazitätsgründen errichtet und ist von der Veranstaltung nicht mehr wegzudenken. DJ Mosi sorgte dort mit seiner Musik für eine rauschende Party. Im unteren Bereich der Halle warteten die berühmten Bars in den Katakomben und auch kulinarisch wurden die Besucher dort mit einer großen Auswahl an Speisen bestens versorgt.

Mit einem professionellen Security-Team sorgten die Buchenbronner Hexen für die nötige Sicherheit, so dass der Hexenball auch in diesem Jahr ohne größere Zwischenfälle erfolgreich durchgeführt werden konnte. Schon seit Jahren pflegen die Buchenbronner Hexen unzählige Kontakte mit Zünften und Guggenmusiken aus Nah und Fern und der Hexenball in der "Holzwurmhalle" hat sich mit den Jahren einen Namen gemacht. So ist es nicht verwunderlich, dass wieder rund 30 Gastzünfte und Guggenmusiken sowie viele andere Gäste der Einladung folgten und den Weg in die Stadthalle fanden.

In diesem Jahr durften auch Jugendliche ab 16 Jahren mit dem Partypass den Hexenball besuchen. Diese Möglichkeit nahmen etliche junge Besucher in Anspruch.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Hornberg
  
Ortenaukreis

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading