Horb Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Von
Foto: Geideck

Horb - Ein 37-jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag im Horber Kaufland am Bahnhofsplatz bei einer Messerattacke lebensgefährlich verletzt worden. Tatverdächtig ist ein 36-Jähriger. Beide Männer stammen aus dem Kreis Freudenstadt.

Die beiden Männer hatten gegen 14.10 Uhr zunächst im Bereich des Haupteingangs eine Auseinandersetzung. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde der 37-Jährige von seinem Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen. Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen wurde der 37-Jährige mit einem Rettungshubschrauber ins Schwarzwald-Baar-Klinikum geflogen. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde noch am Tatort vorläufig festgenommen.

Beamte des Kriminalkommissariats Freudenstadt und des Kriminaldauerdienstes haben die Ermittlungen vor Ort übernommen. Die Hintergründe, die zu der Tat führten beziehungsweise warum die beiden Männer in Streit gerieten, sind derzeit noch völlig unklar.

Zeugen, die die Auseinandersetzung oder die Messerattacke beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451/96-0, oder dem Kriminalkommissariat Freudenstadt, Telefon 07441/536-0, in Verbindung zu setzen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
26
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Blaulicht
  
Messerstecherei
  
Streit
  
Rettungshubschrauber

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading