Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Hintergründe der Finanzkrise

Von
Marc Friedrich und Matthias Weik kommen am Donnerstag nach Horb. Foto: Veranstalter Foto: Schwarzwälder-Bote

Horb. Die Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik referieren am Donnerstag, 16. Mai, im Kloster in Horb über die weltweite Finanz- und Bankenkrise.

Mit ihrem Buch "Der größte Raubzug der Geschichte. Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden", haben sie einen Bestseller gelandet, der seit Monaten auf der Spiegel-Bestseller-Liste steht und derzeit Platz 2 der Paperback-Bücher belegt.

Die beiden Autoren nehmen ihr Publikum am Donnerstag ab 19.30 Uhr mit auf eine Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der Kapitalvernichtung. Nach ihrer Meinung findet augenscheinlich der größte Raubzug der Geschichte statt, der alle zu seinen Opfern macht. Die Autoren beantworten Fragen wie: Wie entsteht Geld? Wie kommen Banken und Staat zu Geld? Warum ist das globale Finanzsystem ungerecht? Tragen nur die Banken die Schuld an der aktuellen Misere oder müssen auch die politischen Entscheider zur Verantwortung gezogen werden? Warum steht das größte Finanz-Casino der Welt in Deutschland und kaum jemand weiß darüber Bescheid? Ist der Euro letztlich zum Scheitern verurteilt? Was bedeutet es, wenn ein Staat Bankrott geht? Wer profitiert eigentlich von den Schulden des Staats? Kann ewiges Wachstum funktionieren?

Mit ihrem engagierten Buch geben Marc Friedrich und Matthias Weik nicht nur verunsicherten Anlegern Antworten. Sie zeigen auf, welche Kapitalanlagen noch sinnvoll sind und von welchen nur die Finanzindustrie profitiert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading