Horb a. N. AWO geht mit der Klingelbüchse von Haus zu Haus

Von

H orb. Unter dem Motto "Gut, dass es die AWO gibt" findet vom heutigen Samstag bis einschließlich Samstag nächster Woche die Landessammlung der AWO in Baden-Württemberg statt. Auch in Horb sind AWO-Helfer unterwegs.

Die AWO bietet im Bezirk Baden in zirka 750 Einrichtungen und Diensten umfassende Hilfen für Menschen in verschiedensten Notlagen. Tausende von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten, betreuen und pflegen Menschen in ganz unterschiedlichen Ein­richtungen. Kindertagesstätten, Jugendzentren, Begegnungsstätten, Wohngemeinschaften, Seniorenzentren gehören ebenso dazu wie zum Beispiel Essen auf Rädern, Mobile Dienste oder die Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung.

Die AWO kann diese wichtigen Hilfen nur leisten, wenn sie auch über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt. "Leider wirkt sich die Haushaltslage der öffentlichen Hand unmittelbar auf die Rahmenbedingungen sozialer Arbeit aus. Handlungs- und leistungsfähig zu bleiben im Interesse der Menschen, die Hilfe brauchen, ist dabei für die AWO das oberste Gebot", heißt es in einer Mitteilung der AWO, die die Bürgerinnen und Bürger zu Spenden aufruft. Die AWO in Baden-Württemberg will mit der Landessammlung 2016 den Einschnitten in die soziale Versorgung der Menschen begegnen und einen Beitrag zur Sicherung der sozialen Arbeit leisten.

Mit einer Spende würden AWO-Dienste und -Einrichtungen direkt in der Region gefördert. Gleichzeitig würden so die engagierten Helferinnen und Helfer der AWO ermutigt, sich weiterhin für Hilfebedürftige einzusetzen.

So diene das Geld im AWO- Ortsverein Horb insbesondere im Bereich der Betreuung von Schülerinnen und Schülern an den Grundschulen in Horb und Eutingen der Förderung der Kinder sowie im Rahmen der Ferienbetreuung dazu, den Kindern ein attraktives Angebot bieten zu können, wie etwa Ausflüge zur Wilhelma. "Daneben fördern Spender damit auch die Arbeit der AWO vor Ort mit den unterschiedlichen Gruppen wie PC-Stammtisch, Seniorengruppen oder Theater- und Kreativgruppe", teilt die AWO weiter mit. "Schon ein kleiner Betrag kann viel bewirken", heißt es im Spendenaufruf des Wohlfahrtsverbandes, der in diesen Tagen in ganz Baden-Württemberg verteilt wird.

Weitere Informationen: Weitere Informationen über die Arbeit der AWO in Horb, im Landkreis Freudenstadt im Bezirk Baden erhalten Sie im Büro der AWO Neckarstraße 51, 72160 Horb, Telefon 07451/9 09 92 57 oder über E-Mail info@awo-horb.de

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading