Horb a. N. Auch Kurse zur Flüchtlingsarbeit

Von

Kreis Freudenstadt. Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Kreis Freudenstadt hat ihr neues Halbjahresprogramm vorgelegt. Unter dem Titel "Gastfreundschaft" wird aus der Vielzahl der Angebote eine interessante Auswahl präsentiert, wie die KEB mitteilt.

"Wir verstehen unsere Veranstaltungen als Einladung zum Dialog und als einen Beitrag zur Gestaltung einer menschenfreundlichen und menschenwürdigen Welt", so Iris Müller-Nowack, Leiterin der KEB Freudenstadt. Daher sind auch einige Veranstaltungen für Ehrenamtliche in der Begleitung von Flüchtlingen im Programm zu finden.

"Chancen und Grenzen – Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit" wird als zweiteiliger Kurs am 4. und 18. März in Horb und am 17. und 24. Juni in Dornstetten angeboten. Wie können Menschen auf der Flucht und ehrenamtlich Tätige aufeinander zugehen? Das ist Thema am ersten Abend. Am zweiten Abend wird gefragt: Wie will man erreichen, dass die Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, in der Gesellschaft ihren Platz finden?

In Kooperation mit der Psychologischen Beratungsstelle Horb bietet die KEB Supervision für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Flüchtlingen an. "Helfen kann nur, wer sich selbst schützt" ist dabei Thema des ersten Termins am 23. Februar in Horb. Die Supervision ist kostenfrei. In Dornstetten fragt Wolfgang Rödl, Fachreferent für den interreligiösen Dialog der Diözese Rottenburg-Stuttgart, "Christen und Muslime – Dialogpartner oder Gegner?". Niklaus Kuster, Kapuziner und Autor, berichtet in seinem Vortrag "Grenzen überwinden", wie schon Franz von Assisi mit dem Fremden in der Welt umgegangen ist.

Das Thema des 13. Frauentags, der von einem Team Ehrenamtlicher geplant wird, lautet "Gastfreundschaft". Der Tag findet am 9. April in Horb statt.

Neben Veranstaltungen zu aktuellen Themen gehören auch ausgewählte Projekte wie die Begleitung Trauernder zum Programm der KEB. In Horb und in Baiersbronn werden monatlich kostenfreie Treffpunkte für Menschen in Trauer angeboten. Flyer können in der Geschäftsstelle der KEB angefordert werden. Am 22. Februar bietet die Leiterin des Hospizes St. Martin in Stuttgart, Angelika Daiker, einen Workshop zum Thema "Versöhnt Abschied nehmen" an. Eine Exkursion im Juni führt zu den besonders gestalteten "Trauerräumen" auf dem Stuttgarter Pragfriedhof.

Elternforum und Gesundheitskurse

Ein bereits langjähriges Projekt, das in der Planung von Impulsen Ehrenamtlicher lebt, ist das "Elternforum". Im Rahmen des "Elternforums – Veranstaltungen für Lebensgemeinschaften mit Kindern" wird neben den PEKiP- und Krabbelkisten-Kursen in Horb und Baiersbronn auch der "Musikgarten" unter neuer Leitung in Horb angeboten. Dort können Eltern und Kinder von ein bis drei Jahren die Welt der Töne und Rhythmen für sich entdecken. Die Elternkurse nach dem Konzept "Kess" (kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert) bieten Begleitung für Erziehende von der Geburt eines Kindes bis zur Phase der Pubertät. "Kess-erziehen" vermittelt praktische Anregungen für den Erziehungsalltag und eine Einstellung, die das Zusammenleben mit Kindern erleichtert. Neu ist dabei ein Kurs in türkischer Sprache.

Weitere Angebote sind Yoga für Schwangere und Mama-Baby-Yoga und Power-Yoga für Teenies. Im großen Themenfeld "Gesund an Leib und Seele" finden sich wieder Kurse wie "Tanz mit – bleib fit, ein Tanzangebot für Jung und Alt" in Lützenhardt, Nordstetten und Altheim. Neuerdings gibt es auch ein Angebot "Tänze im Sitzen – älter werden und fit bleiben" in Altheim und in Freudenstadt. Zu den bestehenden Kursen für Yoga gesellt sich Neues wie Power-Yoga für Männer oder Beckenboden- und Rückbildungs-Yoga für Frauen. Wer sich nach Ruhe und der eigenen Mitte sehnt, ist bei "Meditation und Bewegung", einem Kurs mit fünf Terminen, richtig. Zudem sind wieder Fastenkurse in Altheim und Rohrdorf geplant.

Das Programm liegt in Pfarreien und Ortschaftsverwaltungen aus, kann angefordert werden bei der Katholischen Erwachsenenbildung, Telefon 07451/62 32 20, oder im Internet unter www.keb-freudenstadt.de nachgelesen werden.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Kreis Freudenstadt
  
Bildung

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading