Nicht zum ersten Mal macht ein Storch auf dem Weilheimer Kirchturm Halt. Aber bisher waren es nur einzelne Tiere, die einen kurzen Stopp einlegten, auf einer der Wiesen in der Umgebung Futter suchten und wieder verschwanden. Nun war vergangene Woche bereits ein Storch auf dem Kirchturm – und nun sind es zwei. Seit einer Woche halten sie sich mit Unterbrechungen dort oben auf und scheinen sich auch häuslich einrichten zu wollen. Viele Weilheimern beobachten das Schauspiel und hoffen, dass sich die Vögel auf dem Dach des Kirchturms niederlassen. Passen würde das natürlich bestens. Ob sich durch die Anwesenheit der Tiere bevölkerungsmäßig etwas im Ort ändert, wird sich herausstellen. Das Weilheimer Taufregister wird es zeigen.