Hechingen Mord: Mann vor Spielcasino erschossen

Von
Auf diesem Platz an der Hechinger Staig ist gestern ein Mann aus einem Auto heraus erschossen worden. Foto: Stopper

Hechingen - Ein Mann ist am Donnerstag gegen 18 Uhr vor einem Spielcasino an der Staig aus einem roten Auto heraus erschossen worden. Die Polizei fahndet nach dem Fahrzeug.

Bei dem vermutlichen Täterfahrzeug handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen rot lackierten Kleinwagen, ähnlich einem VW Polo oder einem Fiat Punto. Auf der Türe soll sich hinten links ein dunkler Fleck befunden haben – möglicherweise ein Tierkopfaufkleber, ähnlich einem Tigerkopf.

Noch Stunden nach dem Anschlag bieten sich bedrückende Bilder am Tatort. Polizisten in Zivil befragen Anwohner, Spuren werden gesichert, Feuerwehrautos mit Lampenmasten leuchten den Tatort grell aus, außen am rot-weißen Band stehen viele Menschen. Einige diskutieren, viele schweigen betroffen. Eine Gruppe mit einer heulenden jungen Frau steigt in ein Auto und fährt weg.

Was sich hier Stunden zuvor gegen 18 Uhr ereignet hat, ist nach den bisherigen Angaben der Polizei nur in groben Zügen bekannt. Nach Zeugenaussagen soll das rote Fahrzeug von der Unteren Mühlstraße her kommend mit hoher Geschwindigkeit an dem Spielcasino vorbei auf den Platz davor gefahren sein. Aus dem Auto heraus wurde dann ein Schuss auf einen dort stehenden Mann abgegeben. Er sackte tödlich getroffen zusammen und starb wenig später. Das Auto raste weiter in die so genannte Staig, eine enge Einbahnstraße, die die Unterstadt mit der Oberstadt verbindet. Dort verliert sich die Spur.

Die Kriminalpolizei bittet nun dringend um Hinweise von Zeugen, die etwas über ein Fahrzeug wissen, auf das die eingangs geschilderte Beschreibung zutrifft, oder aber über die möglichen Insassen dieses Fahrzeugs. Hinweise nimmt die Polizei in Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461/94 10 entgegen, ebenfalls auch jede andere Polizeidienststelle oder die Notrufannahme unter der Nummer 110.

Die Polizei vor Ort gab am Donnerstagabend keine weiteren Auskünfte. Die Gäste einiger umliegender Gaststätten standen sichtlich geschockt im Freien und diskutierten über den Vorfall. "Wir sind ganz normal in der Wirtschaft gesessen", erzählt einer aus dieser Gruppe, "den Schuss habe ich nicht mitgekriegt, erst als das Blaulicht geflackert hat, sind wir raus."

Was der Hintergrund für eine solche Tat sein kann? Schulterzucken. "Das ist halt ein Spielsalon", sagt einer. Und dass Hechingen doch nicht Chicago sei.

Fotostrecke
Artikel bewerten
135
loading
  
Zollernalbkreis
  
Mord

Top 5

5

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading