Hechingen. Die Barockkrippe in der Klosterkirche St. Luzen ist Thema einer Führung mit Ruthild Mangler am Samstag, 12. Januar.

Ruthild Mangler wird Erläuterungen zu der Barockkrippe aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert geben. Mangler ist Mitglied des "Krippenteams", das alljährlich für den Aufbau der farbenprächtigen Krippe verantwortlich ist. Rund 35 ausdrucksstarke Figuren in aufwändigen Kostümen sowie zahlreiche Tiere und Accessoires schmücken den Chorraum der Kirche. Die Krippe zählt zu den bedeutendsten ihrer Art in Süddeutschland.

Ein kurzer Spaziergang führt anschließend in die Schelmenäcker zu Hermann Ströbele, in dessen Privathaus seit 20 Jahren eine große Krippe aufgebaut ist. Diese stammt von Ströbeles Großvater, dem früheren St.-Luzen-Messner Adelbert Ströbele und ist über 100 Jahre alt.

u  Treffpunkt ist um 14.30 Uhr in der Kirche. Veranstaltet wird die Führung vom städtischen Bürger- und Tourismusbüro.