Zollernalbkreis. "Komm mit, entdecke Geschichte!", lädt die Imagebroschüre zum zehnjährigen Bestehen des Vereins Ferienland Hohenzollern ein.

Im Rahmen dieses Jubiläums präsentiert sich der Verein auf den Baden-Württemberg-Tagen am 4. und 5. Mai in Horb bei den Heimattagen im Neckar-Erlebnis-Tal sowie am 20. und 21. Juli auf der Gartenschau in Sigmaringen.

Die Falt-Broschüre zeigt anhand einer großen Übersichtskarte den Verlauf der Hohenzollernstraße sowie des Hohenzollernwanderwegs; dabei stellt sie alle 24 Mitgliedsorte entlang der Strecken sowie die dortigen Sehenswürdigkeiten vor.

"Da dürfen Burg Hohenzollern sowie das Schloss Sigmaringen natürlich nicht fehlen", sagt WFG-Chefin Silke Schwenk, die sich auch in dem Verein Ferienland Hohenzollern engagiert. Auch andere touristische Höhepunkte wie das Hohenzollerische Landesmuseum, die Schlosskirche Haigerloch und das Kloster Kirchberg seien berücksichtigt.

Die Ferienstraße Hohenzollernstraße führt auf 300 Kilometern weitestgehend abseits von Autobahnen und Bundesstraßen auf landschaftlich reizvollen, abwechslungsreichen und wenig befahrenen Strecken durchs Donautal und das Tal der Lauchert sowie auf Pass-Straßen hoch auf die Alb-Hochfläche.

Der gut ausgeschilderte Hohenzollernweg führt in elf Etappen vom Albvorland über den Albtrauf durch tiefeingeschnittene Täler über die Albhochfläche durch das ehemalige Land der Hohenzollern. Er kann problemlos auf eigene Faust, komfortabler aber mit dem Angebot "Wandern ohne Gepäck auf dem Hohenzollernweg" erwandert werden.

In den 1990er-Jahren wurden die touristischen Aktionen zur Hohenzollernstraße noch in einer losen Werbegemeinschaft veranstaltet. 2003 wurde der Verein gegründet, der sich seit 2009 "Ferienland Hohenzollern" nennt. Die Werbegemeinschaft, die von Hechingens früherem Bürgermeister Jürgen Weber ins Leben gerufen worden war, will den Tourismus in der Region fördern und den Bekanntheitsgrad der ehemaligen hohenzollerischen Lande steigern.

Die Geschäftsstelle ist bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis/Zollernalb-Touristinfo in Balingen unter Federführung von Silke Schwenk angesiedelt.

u Die Broschüre "Komm mit, entdecke Geschichte!" sowie weitere Infos zum Ferienland Hohenzollern können unter Telefon 07433/92 11 39, oder per Mail an info@ferienland-hohen zollern.de angefordert werden.