Hechingen. Der Gottesdienst am vierten Adventssonntag, 23. Dezember, in der evangelischen Kirchengemeinde Hechingen hat eine besondere Note: Pfarrer Herbert Würth und Vikarin Birgit Rügner halten die Predigt zu zweit. An Heiligabend wird dann groß gefeiert.

Das Thema des letzten Adventssonntags, die nahende Freude, soll im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen. "Keine Sorge, die Predigt wird deshalb nicht doppelt so lang", meint Pfarrer Würth augenzwinkernd. Vielmehr werden mehrere Perspektiven auf das Thema deutlich.

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Wer schon etwas früher da ist, hat Gelegenheit, Lieder aus dem Gottesdienst einzuüben. Die Kindertanzgruppe "Jazzgirlz" von Saskia Drees wird mit einer Tanzeinlage im Gottesdienst mitwirken.

Zahlreiche Gottesdienste finden an Heiligabend statt. Neben dem Gottesdienst im Gefängnis gibt es in Jungingen um 14.30 Uhr, in Stetten und in der Johanneskirche Hechingen jeweils um 16 Uhr Familiengottesdienste mit Krippenspiel. Bereits um 16.30 Uhr ist Christvesper in Sickingen, in Jungingen um 18 Uhr.

Die Christvesper der evangelischen Gemeinde in Hechingen findet um 18 Uhr in der katholischen Kirche St. Jakobus statt, die vom Posaunenchor festlich umrahmt wird.

Wer’s etwas ruhiger und besinnlicher mag, kann um 22 Uhr die Christmette in der Johanneskirche besuchen.