Hardt. Am vergangenen Sonntag traf sich der Schwarzwaldverein, die Ortsgruppe Hardt, um in großer Runde das ablaufende Wanderjahr Revue passieren zu lassen.

Vorstandsvorsitzender Markus Müller begrüßte eine bunt gemischte Truppe langjähriger aber auch vieler neuer Mitglieder. Das Programm startete mit einer Diashow mit Bildern der Wochentagswanderungen. Dank Herbert Stiedl und Erich Hug kam einiges an Fotomaterial zusammen und so hatte man anschließend sogar als Nichtwanderer das Gefühl, bei der ein- oder anderen Tour dabei gewesen zu sein.

Im Anschluss stand die Ehrung von Marlies und Herbert Stiedl für 25-jährige Mitgliedschaft im Schwarzwaldverein an. Herbert Stiedl war es wichtig, sich seinerseits bei seinen langjährigen Mitwanderern für viele schöne Momente, tolle Wandererlebnisse und gute Freundschaften zu bedanken.

Abwesend war das Ehepaar Laufer, das ebenfalls für das Vierteljahrhundert im Verein geehrt wird.

Weiter ging es anschließend mit Bildern der Tageswanderungen, die immer sonntags statt finden. Dabei konnte nicht nur der Facettenreichtum des Schwarzwaldes noch einmal genossen werden, auch führten viele Touren über heimische Gefilde hinaus bis auf die Alb und in die Alpen.

Für die Wanderführer gab es als Zeichen der Anerkennung und als Dank für die zahlreichen gelungenen Wanderungen einen von Alexandra Müller gestalteten Kalender mit Bildern des vergangenen Wanderjahres.

Gedankt wurde auch Gerlinde Haas und Irmtraud Müller, die übers ganze Jahr bei Wind und Wetter dafür sorgen, dass die Mitgliederzeitschrift pünktlich bei allen im Briefkasten landet.

Den Abschluss des Programms stellte ein Videofilm über die gewanderten Touren dar. Gefilmt hat Helmut Müller, der eigens dafür seine Kamera durch mitunter sehr unwegsames Gelände manövrierte, um für alle eine lebendige Erinnerung in Bild und Ton festzuhalten. Beim anschließenden Essen kam dann noch die ein oder andere unvergessene Anekdote des vergangene Jahres auf den Teller, und man war sich einig, dass das neue Wanderjahr ähnlich erfolgreich werden wird.