Handball Endlich wieder in Roßberghalle

Von
Endlich können die Bergstädter das Werkzeug auf die Seite stellen. Der TV St. Georgen feiert heute Abend sein Comeback in der heimischen Roßberghalle. Foto: Flaig Foto: Schwarzwälder-Bote

(mfl). TV St. Georgen – TV Pfullendorf (Samstag, 19.30 Uhr). Nach dem deutlichen 38:24-Sieg bei Landesliga-Aufsteiger Allensbach/Dettingen empfangen die Bergstädter heute den TV Pfullendorf.

Dabei trifft der TVS im ersten Heimspiel der Runde auf eine Mannschaft, welche sich personell verstärkt hat. Dennis Sugg (A-Jugend HSG Konstanz), Daniel Bronner (SG Schramberg), Daniel Kottan (Ungarn), Lars Michelberger (TG Biberach), Oliver Robotka (SC Vöhringen), Christopher Thews (HSG Mimmenhausen/Mühlhofen), Patrick Augustin, Fabian Brändlin, Martin Kohlmaier und Mathias Spoo (alle 2. Mannschaft) sind neu an Bord. Der neue Trainer Arno Uttenwetter muss also gleich zehn Neugänge integrieren.

Vor allem im Rückraum haben die Gäste mit den Zugängen mehr Flexibilität vorzuweisen. Zuletzt entschied Pfullendorf sein Heimspiel gegen Aufsteiger Singen mit 27:15 für sich. Pfullendorf will in spätestens zwei Jahren den Aufstieg in die Südbadenliga feiern.

Aber auch die St. Georgener möchten im ersten Heimspiel auf dem Roßberg seit langer Zeit mit einem Sieg nachlegen. Trainer Jürgen Herr hat seine Mannschaft gut auf den kommenden Gegner eingestellt. Sollte seine Sieben an die gute Leistung aus dem ersten Saisonspiel anknüpfen können, sollte ein Heimsieg gegen Pfullendorf auf jeden Fall möglich sein.

Gegen die Linzgauer gilt es, von Beginn an die Chancen eiskalt zu verwerten. Pfullendorf hat seine Stärken im Rückraum. Auch auf die Torhüter und eine starke Abwehr wird es also ankommen. "Es wird mit Sicherheit ein sehr schweres Spiel. Wichtig ist, dass wir über 60 Minuten eine konstante Leistung bringen, kämpfen und unsere Torchancen konsequent verwerten. Dann wird man sehen, was am Ende dabei herauskommt. Wir sind im ersten Heimspiel natürlich auf Sieg eingestellt", betont TVS-Trainer Jürgen Herr.

Passen muss heute Routinier Jonas Herrmann. Die beim Saisonauftakt fehlenden Niklas Holzmann und Dominik Vetter sind dagegen wieder mit an Bord.

Im Vorspiel (17.45 Uhr) empfängt die weibliche B-Jugend der JSG Schramberg/St. Georgen in der Südbadenliga die Panthers Gaggenau.

Weitere Informationen: Aufgrund der Hallenbadsanierung wird es zu einigen Einschränkungen kommen. Die Zuschauer werden gebeten, den Anweisungen der Feuerwehr und der Ordner Folge zu leisten.

Artikel bewerten
0
loading
Sport

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading