Von Benjamin Breitmaier Haiterbach-Beihingen. "Feurio – Aufruhr im Schützenhaus" ist der Name des Stückes über den Kampf um das Überleben des Beihinger Feuerwehrhauses mit dem die VfR-Theatergruppe ihr 50-jähriges Bestehen feiert.Im leuchtend orangenen Feuerwehrmantel steht Heinz Bross auf der Bühne. Er verkörpert Florian Brandner, den Beihinger Feuerwehr Kommandanten, den seine Frau Brigitte aus dem Haus gejagt hat und der sich jetzt im Spritzenhaus einquartieren musste. Mit kräftiger, tief grollender Stimme streitet er mit seiner Frau oder dem Dorfpfarrer Kaslinger. Die Premiere ist nicht mehr weit, aber die Theatergruppe des VfR-Beihingen muss sich deswegen keine Sorgen machen. Es stecken mittlerweile 50 Jahre Erfahrung hinter den Akteuren, die sich von ihrer Gründung an dem Schwäbischen Lustspiel verschrieben haben.

Im zarten Alter von 14 Jahren stand Heinz Bross zum ersten Mal auf der Bühne. Der Name des Stückes war "Unser Glückshäfele". Damals musste die Bühne noch in die Halle getragen werden. Und auch die Kulissen waren noch alles andere als professonell erinnert sich der 65-Jährige. Das hat sich heute merklich geändert. Sogar der Souffleur wird heute elegant hinter den Kulissen versteckt und folgt dem Geschehen durch ein dezentes Sichtfenster.

Fotostrecke2 Fotos

50 Jahre und 48 verschiedene Stücke. "Wir haben in der ganzen Zeit nur zwei Stücke doppelt aufgeführt", erklärt der Vereinsvorsitzende des VfR-Beihingen stolz.

Auch von einem der Höhepunkte der Theatergruppe, der Einladung nach Wart, erzählt Bross mit Begeisterung: "Wir wurden zur Verleihung des Warter Oskarles eingeladen, einer Preisverleihung für die besten Mundart-Theatergruppen in Baden-Württemberg." Der Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Mundart-Theatergruppen in Baden-Württemberg. Damals wurde das Stück "Natur pur" aufgeführt, für das sogar eine ganze Waldkulisse gebaut wurde. Mit dem 50. Geburtstag gibt es auch einen neuen Namen für die Theaterleute, denn ab sofort nennt sich die Gruppe "Die Sandsackbühne", nach der urigen Bezeichnung für die Einwohner Beihingens.

Der Sohn von Heinz Bross, Frank Bross, hat seit einigen Jahren den Regiestuhl inne und ist auch beim neuen Stück "Feurio" der wichtigste Mann hinter den Kulissen. Wer sich von der Qualität der Theatergruppe selbst überzeugen will, kann das 26. Dezember oder am 5. Januar des neuen Jahres tun. Das Stück "Feurio – Aufruhr im Schützenhaus wird in der Turn- und Festhalle aufgeführt.

Weitere Informationen: www.vfr-beihingen.de