Haiterbach Baukosten haben sich nahezu halbiert

Von
Foto: Stadtverwaltung Foto: Schwarzwälder-Bote

Der 900 Meter lange Radweg zwischen dem Wohngebiet Schellenbühl und dem Industriegebiet Haiterbach ist nach nur sechswöchiger Bauzeit fertiggestellt worden. Die offizielle Freigabe soll aber erst später erfolgen.

Haiterbach. Damit geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Schon vor sechs Jahren waren mögliche Trassen im Gemeinderat erörtert worden. Schließlich einigte man sich auf jene Variante, die auf bestehenden Wegen realisiert werden konnte.

So lange sich die Planungen hinzogen, die auch Naturschutzaspekte zu berücksichtigen hatten, umso zügiger war die Bauzeit.

Löwenanteil übernimmt das Land

Mitte Oktober wurden Bäume und Büsche entlang des Weges gerodet oder zurückgeschnitten. Nun meldete das Rathaus Vollzug: Sechs Wochen brauchte die Firma Rath aus Pfalzgrafenweiler, um den asphaltierten Radweg mit einer Breite von drei Metern und jeweils einem halben Meter Schotterbankett links und rechts der Trasse anzulegen.

Die ursprünglich auf 310 000 Euro taxierten Baukosten wurden nahezu halbiert: auf 160 000 Euro. Den Löwenanteil, nämlich fünf Sechstel, übernimmt das Land.

"Dies bedeutet", so rechnet man im Rathaus, "2,50 Meter zahlt das Land, die Stadt 50 Zentimeter".

Laut Hauptamtsleiter Andreas Schad ist der Weg zum Befahren freigegeben. Eine offizielle Übergabe werde aber erst im kommenden Frühjahr erfolgen.

Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Calw
  
Verkehr

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading