Haigerloch Wintereinbruch verdirbt jungen Narren Fasnetlaune nicht

Von
Impressionen von der Haigerlocher Kinderfasnet (von links oben im Uhrzeigersinn): Fröhliche junge Närrinnen aus der Grundschule Gruol, Dominos mit Narrensamen in der Stadt, eine freigiebige Owinger Fuchsgräberin, ein Bittelbronner Kittelsteigweible im Schneetreiben und Kinder, die traditionelle Trillfinger Fasnetfiguren verkörpern. Fotos: Kost/Fechter Foto: Schwarzwälder-Bote

Haigerloch - Wintereinbruch hin, Temperatursturz her: Überall im Stadtgebiet feierten gestern die ganz jungen Narren fröhlich Fasnet.

Nicht lumpen ließen sich die Gruoler Narren bei der Schülerbefreiung. Begleitet von den Schdonza-Bätschern enterten sie das Schulhaus, wo sie von den Schülern schon sehnlichst erwartet wurden. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht, denn die Narren warfen eine Menge Süßigkeiten unters bunt kostümierte junge Volk und bei der Jagd nach Süßigkeiten entstand ein fröhliches Gebalge. Nach der Schülerbefreiung zog die Gruoler in den Kindergarten, um auch dort mit den Kindern Fasnet zu feiern. Nachmittags war fröhlicher Ball im Löwensaal.

Auch in Bittelbronn machte sich das junge Narrenvolk nachmittags zum Umzug auf. Angeführt von den Kittelsteigweible, ging es vom Rathaus aus trotz Schneetreibens auf eine lang Runde durchs Dorf. Anschließend wurde im Rathaus Kinderfasnet gefeiert.

In Trillfingen glänzt die Kinderfasnet vor allem durch viele traditionellen Figuren wie den Teufeln, den Hanswursten, den Sieben Schwaben, der Bauernhochzeit oder den Zigeunerinnen. Begleitet vom Kindergarten, den Schantle und Narros zog dieser Tross zum Dorfplatz und von dort aus in die Mehrzweckhalle zum Fasnetfeiern.

In Haigerloch hatten am morgen traditionell die Dominios der Narrenzunft den Schlussschluss in der Witthauschule, in der Realschule und im Gymnasium eingeläutet. Mit vielen Kindern im Schlepptau und den immer wieder angestimmten Narrenliedle zogen die Dominos das Städtle hinab. Nachmittags gab es zudem einen Umzug.

In Owingen befreiten die Füchse, die Fuchsgräber, die Fürstengarde und das fürstenpaar Tim I. und Melanie I. Schul- und Kindergartenkinder. Die hauptsächlich als Indianer und Squaws verkleideten Kinder erfreute die Narrenschar mit einem extra einstudierten Lied.Es war übrigens die 25. Schülerbefreiung seit der Wiedereröffnung der Grundschule.

Auch in Stetten und Bad Imnau gab es Kinderbefreiungen. In Hart und Weildorf wurde mit den Kindern Fasnet in der Turnhalle beziehungsweise in der Schwarz-Peter-Höhle Fasnet gefeiert.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Zollernalbkreis
  
Fasnet Zollernalbkreis
  
Fasnet 2013
  
Kinder

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading