Von Gunar Haid

Haigerloch-Bad Imnau.Mit der wunderschönen "Messa alla settecento" von Wolfram Menschick (1937 bis 2010), die am zweiten Weihnachtsfeiertag in der St. Jakobuskirche vom Bad Imnauer Kirchenchor aufgeführt wurde, zeigte der Frauenchor unter der Leitung von Friedrich Stifel erneut seine Freude am geistlichen Musizieren. Begleitet wurde der Chor von sieben Streicherinnen (Violinen) und zwei Bläsern (Querflöten) von der Musikschule "Strings and more" unter der Leitung von Andreas Reiss aus Hirrlingen. An der Orgel begleitete Jochen Schlotter. Die Beschaulichkeit der Weihnachtstage weiche nun der Realität, im Andenken an das Schicksal des Heiligen Stephanus, der für seinen Glauben gesteinigt und seinen Feinden selbst im Tod noch verziehen habe, begann Pfarrer Dieter Mayer den festlichen Gottesdienst.

Mit der Messe, dass er sich gut auf diesen Gottesdienst vorbereitet hatte. Das Kammermusik-Ensemble der Musikschule Reiss war zweifellos eine Bereicherung. Gesamtleiter Friedrich Stifel, seit knapp einem Jahr Chorleiter in Bad Imnau, schaffte es, ein harmonisches Zusammenspiel zwischen den Chorstimmen, der Orgel und den Instrumentalisten zu erreichen. Pfarrer Dieter Mayer fand viele Dankesworte an die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes und hob die intensive Probenarbeit aller Beteiligten positiv hervor. Diesem Dank schlossen sich auch die Gottesdienstbesucher mit kräftigem Applaus an.