Haigerloch-Hart. Fallen in der Turnhalle neue Bestmarken? Das ist die spannende Frage, wenn der Sportverein Hart am Freitag, 28. Dezember wieder sein traditionelles Preisbinokel-Turnier veranstaltet. Es beginnt um 19 Uhr; Einlass für die Spieler ist ab 18 Uhr. Den drei Bestplatzierten Turnierspielern winken Geldpreise, für die Nächstplatzierten gibt es Sachpreise.

In den vergangenen Jahren erlebte das Binokel-Turnier in Hart einen ständigen Aufschwung, was die Beliebtheit dieses Kartenspiels belegt. Allein in den vergangenen zwei Jahren waren es jedes Mal über 100 Teilnehmer. Und Binokel ist längst keine Männerdomäne mehr. Immer mehr Frauen wollen sich im Kartenspiel mit den Männern messen. 18 Damen waren 2011 mit von der Partie. Und sie spielen vorne mit. Im letzten Jahr belegten die besten Damen Platz vier, sieben und 15 im Gesamtklassement.

In den letzten vier Jahren musste zum Sieg stets die 10 000-Punkte-Marke überboten werden. 2008 gewann Kaspar Bogenschütz aus Grosselfingen mit 10 559 Punkten. Im Jahr 2009 übertraf Jürgen Müller aus Ammerbuch diese Bestmarke mit 10 590 Punkten. 2010 erspielte Hubert Dehner aus Grosselfingen 10 655 Punkte. 2011 ging es noch weiter nach oben. Gallus Wannenmacher aus Rangendingen errang den Sieg mit 10 772 Punkten. Also ist die Frage berechtigt: Gibt es in diesem Jahr einen weiteren Rekord?

Weitere Informationen: Michael Keßler, Telefon. 07474/7168