Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach "Die Gäste sollen sich wie zu Hause fühlen"

Von
Die Inhaber des Romanna: Anna Schmidt, Ziyad Shayoota und Sohn Roman. Foto: Stangenberg Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Premiere ist gelungen und die Gastgeber sind zufrieden. Ziyad Shayoota und Anna Schmidt haben das Restaurant "Romanna" in Gutach eröffnet. Als ersten Gast haben sie Bürgermeister Siegfried Eckert begrüßt.

Gutach. Das Ehepaar aus Offenburg wirkt sehr zufrieden, als sie am Tag nach der Eröffnung des neuen Bistros in Gutachs Dorfmitte über ihren ersten Abend berichten. "Wir hatten viele Gäste und trotzdem war es sehr entspannt", berichtet Anna Schmidt. "Ich hatte Zeit, mich mit jedem zu unterhalten", freut sie sich. Während des ganzen Abends seien Besucher da gewesen, an den Tischen wie auch an der Theke. Für diese und die kommende Woche haben sie bereits Reservierung.

Shayoota und Schmidt wohnen mit ihrem Sohn Roman in Offenburg. Der Siebenjährige ist übrigens gemeinsam mit seiner Mutter Anna der Namensgeber für das neue Restaurant, erzählt Inhaber Shayoota. Aus Roman und Anna wurde ganz einfach "Romanna".

Shayoota kommt ursprünglich aus dem Irak und hat zuletzt als CNC-Fachkraft gearbeitet. Als er 2002 nach Deutschland kam, hat er zusätzlich eine Ausbildung zum Koch gemacht. Seine Frau Anna ist gelernte Bürokauffrau und arbeitet als Vertriebsassistentin in Gengenbach. Das Paar ist mit Enzo Scardella befreundet, von dem sie das Restaurant gegenüber des Rathauses in Gutach übernommen haben.

"Ich habe bei Enzo desöfteren als Kellnerin ausgeholfen und kamen selber oft als Gäste in sein Bistro", berichtet Schmidt. Als Scardella dem Paar im vergangenen September erzählte, dass er aufhören möchte und anfragte, ob sie das Restaurant übernehmen möchten, "da haben wir keinen Moment gezögert", sagt Shayoota.

Der 37-Jährige habe schon immer von einem eigenen Restaurant geträumt. Nach der Zusage sei der Stress aber erst richtig angefangen. "Wir hatten bis zur Eröffnung am 3. Januar nur drei Monate Zeit und haben manchmal die ganze Nacht über gearbeitet", berichtet der Iraker: Die Wände bekamen neue Farbe, die Bänke und Tische wurden neu gepolstert, Gardinen neu genäht, Getränkelieferanten bestellt – an vieles muss das Inhaberpaar denken. "Ohne die Unterstützung von unseren Freunden wäre das nicht möglich gewesen", sagt Schmidt. Auch ihr Chef sei sehr verständnisvoll gewesen.

Auf der Speisekarte des "Romanna" stehen Pizza, Pasta und Salate. "Wir verwenden täglich frische Zutaten", betont Shayoota. Das Paar nimmt auch gerne auch gerne Reservierungen für Geburtstage und Feiern an", sagt Schmidt. Dem Ehepaar ist vor allen Dingen eines wichtig: "Die Gäste sollen sich bei uns wie zu Hause fühlen", sagt Inhaberin Schmidt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Eckhard Gräff

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading