Gütenbach (kou). Zwei erfreuliche Tatsachen gab Bürgermeister Rolf Breisacher im Verlauf der jüngsten Gütenbacher Gemeinderatssitzung bekannt.

Bei der Computerschulung der Grundschüler hatten sich 17 von 18 Kinder angemeldet. Und: Bald kann Gütenbach im schnellen Internet durchs weite Datennetz surfen. Die Firma Vodafone hatte mitgeteilt, dass der Betrieb dieser Tage erfolgt.

Weniger berauschend war eine Party im Jugendraum, die über Facebook organisiert wurde. Die Fete hielt sich dank der Intervention einiger Jugendlicher und von Sebastian Weiß, der jegliche Aufsichtskompetenz und entsprechende Verpflichtung verneinte, in Grenzen.

Das Problem warf jedoch Fragen auf. Nicht erbaut war Jürgen Schonhardt, der meinte, dass erst nach Regulierung von Nutzungsbestimmungen der Raum hätte eröffnet werden sollen.

Sigi Eschle dagegen betonte, dass die infrage kommende Party Ausnahmecharakter gehabt habe. Bürgermeister Breisacher solle das Thema mit den Beteiligten ausdiskutieren.