Grosselfingen Schulden sind Streitthema im Rat

Von
im Grosselfinger Haushaltsplan sind vorerst keine neuen Kreditaufnahmen geplant. Foto: Huger Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Robert Huger

Der Grosselfinger Gemeinderat hat den Haushalt 2016 einstimmig beschlossen. Bis 2021 könnte die Gemeinde schuldenfrei sein. Dennoch ist nicht jeder mit dem Finanzkonzept einverstanden.

Grosselfingen. Eigentlich waren sich die meisten im Gemeinderat darüber einig, dass sie mit der soliden Finanzierung der Gemeinde zufrieden sein können. "So soll es aussehen, "sagte Kämmerer Dieter Noll, "wir haben das Geld für Baumaßnahmen verwendet, nicht für Tilgungen".

Auch der stellvertretende Bürgermeister Thomas Haug zeigte sich zufrieden: "Diese Maßnahmen werden Jahrzehnte wirken." Gemeint sind damit vor allem der Neubau des Trinkwasserbehälters, einer Verbindungsleitung, die Sanierung der Hainburgstraße sowie die Anschaffung eines neuen Feuerwehrautos.

Der Notwendigkeit dieser Maßnahmen stimmte Rudi Senner (Freie Wähler) zu. Doch mit dem Finanzkonzept der Gemeinde ist er nicht einverstanden. Es sei nicht mehr zeitgemäß, erst zu sparen und dann das Geld auszugeben. Das solle der Gemeinderat schnellstmöglich überdenken. Denn: "Andere Dinge sind auch wichtig", sagte Senner. Zu viel Zeit dürfe sich das Gremium für andere Aufgaben nicht nehmen. Gemeint ist zum Beispiel die Sanierung des Ortskernes. Das steigere nicht nur die Attraktivität, sondern sei förderlich für die Dorfgemeinschaft. "Das müssen wir zügig angehen", so Senner, "unter dem Aspekt uns nicht zu überschulden." Die Schulden betragen derzeit noch 400 000 Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt mit 184,63 Euro unter dem landesweiten Durchschnitt, der bei 483 Euro liegt.

Wasserlust eingegrenzt

Im Gemeinderat kam zudem zur Sprache, dass der Wasserverlust 2015 bei 7,89 Prozent lag. 2003 waren es noch 34 Prozent. Schuld seien diverse Rohrbrüche. "Die Investitionen haben sich ausgezahlt", sagte Bürgermeister Franz Josef Möller. Die Gemeinde werde sich nicht darauf ausruhen, sondern im Zuge der Sanierung der Balinger Straße weitere Leitungen erneuern.

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Zollernalbkreis
  
Kommunales

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading