Stuttgart - Der weltgrößte Autozulieferer Bosch tüftelt zusammen mit dem Autobauer Peugeot-Citroën (PSA) an einem umweltfreundlichen Hybridantrieb für Autos.

Wie Bosch am Dienstag in Stuttgart mitteilte, soll der Antrieb hydraulisch - also mithilfe von Wasserdruck - funktionieren. Dazu wollen beide Unternehmen ein System entwickeln, mit dem Autos entweder konventionell mechanisch, mit dem neuen hydraulischen Antrieb oder in Kombination von beiden fahren können. Der Verbrauch soll so besonders gering gehalten werden.

Das Konzept soll zunächst in Kleinwagen eingesetzt werden und den Angaben zufolge 2016 auf den Markt kommen.