Geislingen-Binsdorf. Die Theatergruppe Binsdorf "Unter Geiern" befindet sich zurzeit in der heißen Probephase. Bereits bei einem Probewochenende in Moos (Bühl) wurde fleißig geübt, um auch in diesem Jahr dem Publikum wieder eine heitere Vorstellung zu bieten. "Dem Himmel sei Dank!", ein Lustspiel in drei Akten von Bernd Gombold, wird am 26. und 27. Dezember in der Festhalle Binsdorf/Erlaheim aufgeführt.

Mit nicht alltäglichen Methoden versucht Pfarrer Alfons Teufel, das dringend benötigte Geld für eine Kirchenrenovierung aufzutreiben. Dabei schreckt er sogar vor nächtlichen Kartenspielen im Pfarrhaus oder dem Verkauf von schwarzgebranntem Schnaps nicht zurück.

Die scheinheilige Pfarrgemeinderatsvorsitzende Engel hat jedoch nur eine einzige Sorge: ein gutes Abschneiden bei den anstehenden Pfarrgemeinderatswahlen. Sogar ihre Nichte Uschi will sie deshalb für ihr gutes Image in ein Kloster stecken.

Mit Unterstützung des Mesners und seiner Haushälterin versucht der Pfarrer schließlich, vier Zimmer im Pfarrhaus zu vermieten. Da kündigt sich unpassenderweise der strenge Domkapitular Jüngling an. Dieser ist schockiert, wer alles im Pfarrhaus ein- und ausgeht. Denn inzwischen ist das Gebäude voll. So nimmt das Chaos seinen Lauf.

In den Pausen sowie vor und nach der Aufführung, unterhalten die "Original DoppelRadler Musikanten".

Karten gibt es bis zum 23. Dezember bei Ihre Kette in Erlaheim, Punkt Markt & Mehr in Binsdorf, Salon Haarvorragend in Balingen und bei jedem Theaterspieler zum Preis von sechs Euro. Karten an der Abendkasse kosten sieben Euro. Saalöffnung ist um 18 Uhr, Beginn an beiden Tagen um 19.30 Uhr.