Von Claudia Renz

Geislingen. Ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert gaben das Virus-Sextett und das Brass-Ensemble des Musikvereins Geislingen. In diesem Jahr bereicherten erstmals junge Künstler aus Geislingen das Musikereignis und begeisterten die zahlreich gekommenen Gäste.

Gespannte Stille herrschte in der Geislinger Kirche St. Ulrich. Das Brass-Ensemble um Wolfgang Eith, Wolfgang Hauff, Leo Maucher, Peter Scherer und Edwin Schneider stimmte das Publikum mit festlichen Klängen und den Titeln "Ding Dong Merrily on High" und "Es wird scho glei dumpa" auf diesen musikalischen Ausklang der Weihnachtsfeiertage ein. Das Virus-Sextett mit seinem musikalischen Leiter Klaus Gulde und den Sängern Hubert Gulde, Volker Müller, Roland Scherer, Markus Schlaich und Werner Schlaich, die seit zehn Jahren in dieser Formation auftreten, faszinierten mit ihren harmonischen Stimmen und den Weihnachtsliedern "Abendglocken", "Tollite hostitas", "Ave Maria" sowie dem "Weihnachtsgesang."

Zudem konnte das Konzert mit einer Premiere aufwarten: Simon Sauter verzauberte mit seinem Dudelsack die Zuhörer und nahm sie zusammen mit Martin Gulde an der Orgel auf eine musikalische Reise mit. Mit zwei zum Nachdenken anregenden Geschichten über den Sinn der Weihnacht und das Schenken trat Felix Gulde ans Mikrofon. Mit den Titeln "First Noel", "Auf nach Bethlehem" und "Winter Wonderland" bereicherten die Musiker des Brass-Ensembles melancholisch und harmonisch den Konzertabend.

Mit "Morceau Symphonique" fanden Konrad Maucher auf der Posaune und Lisa Gulde an der Orgel großen Anklang. Auch das Virus-Sextett gab noch einige Titel zum Besten und beendete mit den "Weihnachtsglocken" unter lang anhaltendem Beifall das Konzert.

Hubert Gulde verteilte an diesem Abend noch "Weihnachtsgeschenke": Das Sextett spendete den kompletten Erlös ihres vor kurzem stattgefundenen Jubiläumskonzerts. 1500 Euro gehen zu gleichen Teilen an den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen, den Förderverein Altenhilfe Geislingen (zum Aufbau des sozialen Netzwerks "GEB-s") und die katholische Kirchengemeinde (zum Erwerb von zwei Turnkästen für den Kindergarten St. Michael).

Musiker, Sänger und Besucher beendeten den gelungenen Konzertabend mit dem gemeinsamen Singen des bekannten Weihnachtslieds "O du fröhliche."