Fußball Warter bitten SG Neuweiler zum Topduell

Von
Mark Lutz von der SG Neuweiler/Oberkollwangen II blickt dem Spitzenspiel gelassen entgegen. Foto: Höpke Foto: Schwarzwälder-Bote

Als sich Ende August am 1. Spieltag der Kreisliga B, Staffel 3, die Fußballer der SG Neuweiler/Oberkollwangen II und der Spvgg Wart/Ebershardt gegenüber standen und die Platzherren einen deutlichen 5:1-Sieg landeten, konnte keiner ahnen, dass sich beim zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison die beiden erfolgreichsten Mannschaften der ersten Halbrunde gegenüber stehen würden.

Das Topspiel in Wart stellt am Wochenende alle anderen Partien zumindest sportlich in den Schatten. FC Egenhausen II – TSV Möttlingen II (Samstag, 12 Uhr). Es geht nicht immer nur um Spitzenplätze. Die Mannschaft aus Egenhausen steht schon seit Wochen mit dem letzten Aufgebot auf dem Platz. Zwar musste zwischendurch auch mal ein Spiel abgesagt werden, trotzdem erweist sich der Liga-Neuling meist als durchaus adäquater Gegner. In der Vorwoche gab’s ein 3:3 gegen den VfB Effringen II. Die Möttlinger hatten nach vier Niederlagen in Folge beim 3:0-Sieg gegen das Schlusslicht aus Breitenberg mal wieder ein Erfolgserlebnis.

SF Gechingen III – TSV Simmersfeld II (10.30 Uhr). Rang sieben mit 20 Punkten und 30:19 Toren, die Premierensaison der SF Gechingen III ist jetzt schon als Erfolgsstory anzusehen. Die Simmersfelder starteten sehr ordentlich in die Saison, mussten zuletzt aber den Strapazen Tribut zahlen. Es hagelte drei Niederlagen in Folge, gleich zwölf Gegentreffer mussten in dieser Phase hingenommen werden.

Spvgg Wart/Ebershardt II – SG Neuweiler/Oberkollw. II. Die zweite Garnitur der Warter ist Tabellenzweiter mit zwei Zählern Rückstand auf die Mannschaft aus Neuweiler. Die größte Stärke der Warter ist die Offensive mit bislang 47 Treffern. Dagegen präsentiert sich die Hintermannschaft nicht immer auf der Höhe eines Spitzenteams. Die 23 Gegentreffer sind im Vergleich zum Tabellendritten aus Ottenbronn, der nur acht Treffer hinnehmen musste und zum Aufstiegsanwärter aus Neuweiler, dessen Kontrahenten erst 13 mal einnetzten, definitiv zu viel. Die SG Neuweiler/Oberkollwangen II hat auswärts bislang alle gewonnen, die Warter sind bei zwei Punkteteilungen zuhause noch ungeschlagen. Das Hinspiel ging mit 5:1 Toren klar an die Mannschaft aus Neuweiler.

SV Gültlingen II – VfB Effringen II. Der Tabellenvorletzte aus Gültlingen hat sich bei der 2:3-Niederlage vor Wochenfrist gegen den Spitzenreiter aus Neuweiler ausgezeichnet präsentiert und schrammte nur hauchdünn an einem Punktgewinn vorbei. Sollten es die Platzherren schaffen, an den Auftritt vom vergangenen Sonntag anzuknüpfen, dann müsste sich der vermeintliche Favorit aus Effringen auf einiges gefasst machen.

TSV Wildberg II – TSV Neuhengstett II. Für den Tabellenzehnten dürfte es ganz schwer werden, das Heimspiel gegen den TSV Neuhengstett II erfolgreich zu gestalten. Die Neuhengstetter sind Tabellenvierter mit sieben Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter und wollen die Spitzengruppe zumindest gerne noch im Auge behalten. SV Sulz II – SV Schönbronn II. Die Sulzer wollen im kleinen Wildberger Derby Tabellenplatz fünf verteidigen.

Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Sport
  
Fußball

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading