Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Zimmern setzt auf seine eigenen A-Junioren

Von
Pascal Schoch ist einer der hoffnungsvollen Nachwuchsspieler, mit denen der SV Zimmern mittelfristig für seine erste Mannschaft plant. Foto: Müller

Trotz der 2:5-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TSG Backnang und das Abrutschen ans Tabellenende der Verbandsliga herrschte beim SV Zimmern durchaus Zuversicht, was die Leistung der Mannschaft und die kommenden Wochen betrifft.

Mit David Boric, Pascal Schoch und Nico Rohloff standen drei A-Juniorenspieler in der Anfangsformation des SVZ im Heimspiel gegen den erfahrenen Gegner aus Backnang. Und dieses Trio machte seine Sache sehr gut.

"Alle Drei haben frischen Wind rein gebracht. Nico Rohloff hat in der Defensive gut gespielt, hat sich kaum Fehler erlaubt und auch nach vorne immer wieder versucht, das Spiel schnell zu machen. Pascal Schoch hat im Sturmzentrum die gegnerische Abwehr beschäftigt, sich auch eine gute Möglichkeit herausgespielt, wo er am gegnerischen Torhüter scheiterte und Niklas Boric hat über die linke Außenposition auch viele gute Ansätze gezeigt", freute sich Zimmerns Spartenleiter Erwin "Figa" Beck, dass diese Maßnahme, talentierten Nachwuchsspielern in der Verbandsliga Spielpraxis zu geben, der richtige Weg ist.

In den kommenden Wochen soll mit Niklas von Beek ein weiterer A-Junior eingebaut werden. "Diese Spieler sind unsere Zukunft und wir wollen ihnen schon frühzeitig aufzeigen, dass wir auf sie bauen. Und jedes Spiel in der Verbandsliga hilft ihnen auf diesem Wege", betont der Spartenleiter. Auch Jannik Thieringer, der vor dieser Saison aus der eigenen A-Jugend kam und gegen Backnang sein erstes Verbandsligator erzielte, rundet die Philosophie beim SVZ ab. Erwähnenswert, dass Benjamin Thieringer, der bisher vornehmlich in der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga zum Einsatz kam, gegen Backnang sein Verbandsligadebüt feierte.

So ist den Verantwortlichen beim SV Zimmern auch nicht bange, in der kommenden Saison wieder eine schlagkräftige und insbesondere entwicklungsfähige Mannschaft zur Verfügung zu haben.

Gegen Backnang musste der SVZ zwar kräftig Lehrgeld bezahlen. "Die Backnanger stehen zurecht auf Platz zwei, nutzen ihre Chancen konsequent aus und haben mit Mario Marinic einen überaus torgefährlichen Stürmer in ihren Reihen, der gegen uns dreimal traf", so Erwin Beck. Dennoch sei vor den kommenden Spielen Optimismus angesagt, wenn es am Samstag zum Tabellendreizehnten TSV Berg geht und eine Woche später Mitaufsteiger Calcio Leinfelden-Echterdingen in Zimmern aufkreuzt.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading