Fußball Mädels des SV Eutingen zeigen Moral

Von
Aus 0:2-Rückstand wurde gegen die SpVgg Stuttgart-Ots noch ein 3:2-Heimsieg. Foto: Heidepriem

Frauen-Verbandsliga, SV Eutingen - SpVgg Stuttgart-Ost, 3:2.

Wieder einmal zeigten die Frauen des SV Eutingen Moral, noch nicht richtig ins neue Jahr gestartet geriet das Team am Sonntag gegen die SpVgg Stuttgart-Ost gleich mit 0:2 in Rückstand. Zum Ärger von Trainer Roland Gölz, der sich aber vor der Pause noch freuen durfte über den Ausgleich und im zweiten Abschnitt war es Alex Haizmann (81.) die das Auftaktduell mit ihrem sehenswerten Treffer noch ganz drehen konnte. Am Ende durften die SVE-Mädels den ersten Sieg im neuen Jahr feiern.

Das Abenteuer Verbandsliga ging am Sonntag in Eutingen erfolgreich weiter, auch wenn es zunächst gar nicht danach aussah, Eutingen steckte nicht auf, legte kämpferisch und läuferisch zu und wurde am Ende auch belohnt. Wie schon oft haben die Eutinger Mädels die erste Viertelstunde verschlafen und wurden knallhart bestraft, Franka Zimmerer (10.) holte mit ihrem Tor die Gastgeber auf den eiskalten Boden zurück und bevor Eutingen reagieren konnte baute Antonia Eckardt (12.) zwei Minuten später den Vorsprung von Stuttgart-Ost aus.

Die Eutinger Frauen brauchten eine gewisse Zeit um dann wirklich ins Spiel zu kommen. Ein Pass in den Strafraum nahm Daniela Schneider (28.) gekonnt an und sie setzte den Drehschuss ins Netz. Nun liefen die Bälle, die Gäste wurden zurückgedrängt und fast mit dem Halbzeitpfiff war es passiert, nach einer Ecke die Daniela Schneider perfekt vor das Tor zirkelte, war es Catharina Schwägler (45.) die zum Ausgleich einköpfte. Dieser Treffer unmittelbar vor der Halbzeit tat gut und so übernahm Eutingen auch das Spiel, musste aber stets auf die Gäste aufpassen die versuchten mit langen Bällen die Abwehr auszuhebeln. Letztendlich passierte nichts, Eutingen wurde immer stärker und schließlich war es dann auch soweit.

Alex Haizmann bekam das Leder an der Strafraumgrenze zugespielt, lief ein paar Meter, ließ dabei drei, vier Gegnerinnen aussteigen und legte sich dann den Ball maßgerecht vor, sie drehte den Schuss um die Torfrau herum und das Leder landete im Netz. Grenzenloser Jubel gab es bei dem Führungstreffer, der letztendlich der Siegtreffer war. Am Ende war der Sieg auch hochverdient gegen einen Gegner der zu den Traditionsteams in der Verbandsliga gehört. SV Eutingen: Barbara Mast, Marina Schwägler (60. Kim Ruoff); Catharina Schwägler, Jana Nesch; Sophie Schwägler; Annika Beck; Daniela Schneider (80. Alina Vees); Alexandra Haizmann (81. Laura Bogensberger), Marie Johner; Janine Gölz (88. Eva-Maria Stoll), und Saskia Pepel.

Video 1: Spielszenen

Video 2: Interview mit Trainer Roland Gölz

 

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading