VERBANDSLIGA TSV Frommern – Spvgg Stuttgart-Ost (Sonntag, 11 Uhr, Hartheim). Nach dem für die Verbandsliga-Fußballerinnen vom TSV Frommern trotz spielerischer Überlegenheit ernüchternden 0:0 zum Saisonauftakt beim SV Musbach peilen sie am Sonntag den ersten "Dreier" an. Das Team von Trainer Holger Bitzer, der sich und seine Mannschaft am vergangenen Wochenende vom Referee stark benachteiligt fühlte – "Wir hätten den Sieg so was von verdient gehabt" – , empfängt die ebenfalls mit einem torlosen Remis gestartete Spvgg Stuttgart-Ost auf dem Lau in Hartheim. Frommern, Dritter der vergangenen Spielzeit, ist gegen den Vorjahres-Neunten zwar in der Favoritenrolle, in der Saison 2015/16 aber endeten beide Vergleiche 2:2. REGIONENLIGA (hor). FV 08 Rottweil – SV Unterdigisheim (heute, 17 Uhr). Eine schwere Aufgabe steht heute für die Mädels vom SV Unterdigisheim heute in Rottweil auf dem Spielplan. Nach den beiden Niederlagen bei der die Spvgg Aldingen (1:2) und zu Hause gegen die SGM Sulgen/Schramberg (0:4) belegt der SVU den letzten Tabellenplatz und steht bereits unter Zugzwang. Doch die Rottweilerinnen, in der vergangenen Runde Vizemeister, überzeugten zum Rundenauftakt mit Siegen gegen die SGM Herrenzimmern/Villingendorf (3:0) und in Aldingen (2:0) und peilen nun den dritten Erfolg in Serie an. Da die Spitzenpartie zwischen Tabellenführer VfL Herrenberg und dem Vierten TSV Grafenau verlegt wurde, könnte Rottweil die Spitze übernehmen.