Fußball FC 08 Villingen reist zum SV Mörsch

Von
Auch 08-Mittelfeldmotor Stjepan Geng, der praktisch seit August durchspielte, wird froh sein, dass es am Sonntagabend in die Winterpause geht. Foto: Marc Eich

SV Mörsch – FC 08 Villingen (Sonntag, 14.30 Uhr/Hinspiel 0:5). Im letzten Spiel vor der Winterpause reist der FC 08 Villingen zum 1. SV Mörsch. Der Aufsteiger aus einem Stadtteil von Rheinstetten belegt momentan den elften Tabellenplatz.

"Wir werden noch einmal alles geben", verspricht 08-Coach Jago Maric. Das Hinspiel im Friedengrund gewann sein Team mit 5:0. Doch der Villinger Trainer lässt sich von diesem klaren Erfolg nicht blenden. "Mörsch ist nicht so schlecht. Die Mörscher versuchen, Fußball zu spielen." Dies sieht Maric allerdings nicht unbedingt als Nachteil für seine Mannschaft an. "Vielleicht werden wir mehr Räume haben. Wir müssen uns aber auf einen motivierten Gegner einstellen."

Nicht von Vorteil für die Villinger dürften die Platzverhältnisse in der "Mörscher Sandgrube" sein. Da werden die Nullachter wohl mit einem ähnlich tiefen Geläuf wie in Linx konfrontiert sein.

Die bereits seit mehreren Jahren von Dieter Blicker trainierten Mittelbadener waren am vergangenen Wochenende spielfrei.

"Jeder Spieler muss alles einbringen"

Daheim haben die Mörscher bisher aus neun Spielen zwölf Punkte (13:14 Tore) geholt. Bester Torschütze ist mit sieben Treffern Dominik Riedel – danach folgt Dennis Klemm (5).

Derweil fehlt bei den Villingern am Sonntag mit Benedikt Haibt der zweitbeste Torschütze. Der 08-Kapitän reist heute für fünf Wochen nach Australien. "Viel darf bei uns personell aber nicht mehr passieren", gibt Maric zu bedenken. Er wird voraussichtlich auf den Kader vom 3:0-Sieg gegen Rielasingen – außer eben Haibt – zurückgreifen können.

"Wir müssen wieder genauso konzentriert sein. Jeder Spieler muss auch wieder an seine Grenzen gehen und alles einbringen."

Allerdings werden die Nullachter auch bei einem Sieg in Mörsch wohl nicht als Tabellenführer in die Winterpause gehen. Der punktgleiche Freiburger FC (siehe auch "Der FC Villingen ist für mich der Favorit") spielt ebenfalls am Sonntag beim Vorletzten Solvay Freiburg. Der bisherige Tabellenzweite wird dort alles daran setzen, die acht Treffer Rückstand im Torverhältnis zu den Villingern wettzumachen.

Dann findet am Wochenende darauf in der Verbandsliga Südbaden noch ein Spieltag statt, an dem die Nullachter spielfrei sind. Dann hat der FFC den SV Linx zu Gast. Bereits ein Punktgewinn würde den Freiburgern dann genügen, um sich Platz eins zurückzuholen.

Artikel bewerten
1
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Sport
  
Fußball

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading