Fußball Auf Hopfau wartet Topspiel

Von
Die SG Busenweiler-Römlinsdorf hofft am Samstag zum Abschluss auf einen "Dreier" gegen den SV Oberiflingen. Foto: Schwarzwälder-Bote

Keine Angst vor Frost und Kälte haben die Frauen-Teams aus den beiden beteiligten Bezirken. Am Wochenende geht es noch einmal zur Sache, auch wenn der Spitzenreiter aus Klosterreichenbach bereits in der Winterpause ist.

Das Spiel des Tages findet eindeutig in Stetten statt, die Gastgeberinnen können beim Spitzenspiel mit einem Heimsieg den SV Hopfau noch überholen, das Team aus dem Glatttal wiederum könnte den Anschluss zum VfR Klosterreichenbach erhalten und könnte, theoretisch, den Murgtälerinnen die Herbstmeisterschaft streitig machen.

Staffel Nördlicher Schwarzwald/Zollern: SG Busenweiler-Römlinsdorf – SV Oberiflingen (Samstag, 15 Uhr). Auf dem Spielgelände in Peterzell möchte Trainer Claus Capitano mit seinen Mädels das Fußballjahr erfolgreich mit einem Sieg beenden, nach der Niederlage in Stetten traut sich die Elf gegen den SV Oberiflingen einen Erfolg zu. Auch die Gäste gehen optimistisch in das letzte Spiel des Jahres.

Sportfreunde Bierlingen – TSG Wittershausen (Samstag, 15 Uhr). Zum Abschluss haben die Sportfreundinnen aus Bierlingen noch einmal ein spannendes Duell vor eigener Kulisse. Das Team ist gegen die TSG Wittershausen wohl in der Außenseiterrolle, doch es wird nichts unversucht bleiben, das zu ändern. Die Mühlbachtälerinnen sehen es als Pflichtaufgabe an, dieses Spiel zu gewinnen.

SV Eutingen II – TSV Stetten/Hechingen II (Samstag, 16 Uhr). Zuletzt gab es eine Schlappe für die Reservemädels aus Eutingen, nun allerdings ist das Team eindeutig in der Favoritenrolle. Die Gäste aus Stetten können in dieser Liga mit einemn Gegner nur mithalten, wenn die "Erste" spielfrei hat. Da diese am Sonntag ihr Spiel hat, sind die Chancen etwas besser.

SV Musbach II – FV Rot-Weiß Ebingen (Sonntag, 10.30 Uhr). Auf ins letzte Saisonspiel, auch in Musbach freuen sich die Spielerinnen auf das letzte Duell des Jahres. Die Gäste spielen in der laufenden Saison recht unterschiedlich und sind daher nicht chancenlos. Da aber Musbach die besseren Alternativen hat, ist am ehesten mit einem Heimsieg zu rechnen.

TSV Stetten/Hechingen I – SV Hopfau (Sonntag, 11 Uhr). Das Spitzenspiel des letzten Spieltages gibt es eindeutig in Stetten, die Gastgeberinnen als Tabellendritter erwarten mit dem SV Hopfau den Tabellenzweiten, der rechnerisch dem VfR Klosterreichenbach noch auf die Pelle rücken kann. Dabei ist rechnerisch nicht auf die Punkte bezogen, die Murgtälerinnen haben ein Torverhältnis von Plus 43, Hopfau von nur Plus 19. Ungeachtet der Zahlenspielerei versucht sich Hopfau in Stetten schadlos zu halten und damit den zweiten Platz zu verteidigen.

Zudem gibt es noch das Zollern-Duell: SG Isingen/Dotternhausen – TSV Geislingen (Samstag, 16 Uhr).

Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Sport

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading