Furtwangen. Am heutigen Donnerstag zeigt das Guckloch Kino um 20 Uhr mit dem Film "Sohnemänner" einen Heimatfilm, der keiner ist, sondern ein skurriles Familientreffen, witzig und emotional.

Der 38-jährige Uwe entführt seine Großmutter Hilde aus einem Hamburger Pflegeheim, um sie zu sich und seinem Lebensgefährten in den Schwarzwald zu bringen.

Die Aktion ruft seinen Vater auf den Plan, der sich übergangen fühlt. Es entbrennt ein subtiler Machtkampf zwischen Vater und Sohn, wobei die Bedürfnisse der alten Dame vollkommen auf der Strecke bleiben.

Die herrlich schräge turbulente "Dramödie" von Ingo Haeb hat eine Spiellänge von 106 Minuten.

Die Spielstätte des Guckloch-Kino ist im Postkraftwagenhof in der Grieshaberstraße 19a.