Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Auf den Wahlkampf eingestimmt

Von
Axel Meier (von links), Maren Ott, Katrin Göring-Eckardt und Isolde Grieshaber sind einer Meinung. Foto: Kreisverband Foto: Schwarzwälder-Bote

Furtwangen/Königsfeld. Maren Ott aus Bräunlingen, Isolde Grieshaber aus Furtwangen und Axel Meier aus Königsfeld vom Kreisverband Schwarzwald-Baar waren drei von rund 820 Delegierten, die am Wochenende in Berlin den Wahlprogrammentwurf von Bündnis 90/Die Grünen diskutiert und verabschiedet haben. Mit nach Hause nahmen sie, worum es im Wahlkampf primär gehen soll: um das zentrale und zugleich ureigene grüne Thema "Klimaschutz" als dem Dreh- und Angelpunkt, wenn es für alle Menschen überhaupt eine Zukunft und zudem eine bessere geben soll, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Was die Grünen dafür schnellstmöglich angegangen und umgesetzt sehen wollen, das vermittelten in dem dreitägigen Sitzungsmarathon neben renommierten Gastrednern aus Politik und Ökologie – darunter der niederländische Vorsitzende der Grünen, Jesse Klaver – das Spitzenduo Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt.

Einhelliges Ziel ist, als drittstärkste Kraft aus den Wahlen am 24. September hervorzugehen, um als Regierungspartner am wirtschaftlich-ökologischen Fortschritt, in der Flüchtlingspolitik mit der Bekämpfung von Fluchtursachen und der Schaffung von innerer Sicherheit sowie von sozialer Gerechtigkeit mitzuwirken.

Gut gerüstet für den Wahlkampf wollen die Schwarzwälder Grünen nun ihre Mitglieder im Kreis mobilisieren, um die Wähler in der heißen Phase des Wahlkampfes davon zu überzeugen.

Isolde Grieshaber, Maren Ott und Axel Maier sehen es wie Katrin Göring-Eckardt: "Wer ein Ende dieser Stillstandspolitik der großen Koalition und eine Politik will, die es mit dem Klimaschutz ernst meint und nicht nur davon redet, der muss bei der Bundestagswahl Grün wählen." Göring-Eckardt wird im Übrigen zehn Tage vor der Wahl im Schwarzwald-Baar-Kreis selbst sagen, wofür sie und die grüne Bundespolitik stehen: Sie wird am 14. September nach Villingen kommen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading