Freudenstadt Zauberstücke und Musik für Kinder

Von
Zum Abschluss sangen alle Beteiligten gemeinsam "Rock for your Children". Der Titel des Lieds war auch das Motto des Abends. Fotos: Blaich Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Ursula Blaich

Ein begeistertes Publikum im voll besetzten Kurtheater dankte mit viel Applaus für das gelungene Charity-Konzert mit "Conny Conrad and Friends" und vielen Schülern der Freudenstädter Schulen.

Freudenstadt. Alle hatten sie ein gemeinsames, bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm zu Gunsten der Kinder- und Jugendwerkstatt Eigen-Sinn auf die Beine gestellt. Lang war die Liste der Ehrengäste, die die Organisatorin der Veranstaltung, die geschäftsführende Schulleiterin der Stadt Freudenstadt und Rektorin der Falken-Realschule Stefanie Maier zusammen mit Schirmherr Gerhard Link begrüßten. Den ersten Teil des Abends bestritten die Freudenstädter Schüler, den zweiten Teil der erfolgreiche deutsche Komponist, Musiker und Musikproduzent Conny Conrad und seine Freunde, die mit Rockmusik und stimmungsvollen Balladen für Stimmung und für zauberhafte Momente sorgten.

Hausmeister Krawuttke als Conférencier

Zu Beginn des Abends fegte Conférencier Uwe Nimmergut in seiner Rolle als Berliner Hausmeister Erwin Krawuttke erst mal die Bühne sauber. Er dankte Bürgermeister a. D. Gerhard Link für dessen Dienste für die Stadt und begrüßte dessen Amtsnachfolgerin Stephanie Hentschel mit einem Stück Freudenstädter Langholz aus Schokolade. Der Organisatorin Stefanie Maier bescheinigte er "Nerven wie Drahtseile". Sie hatte es mit viel Engagement geschafft, Vertreter nahezu aller Freudenstädter Schulen auf die Bühne zu bringen.

Mit einer modernen Schneewittchen-Interpretation machte die Zirkus AG der Theodor-Gerhardt-Schule den Programm-Auftakt. Danach besangen die Grundschüler der Klasse 3a mit dem Lied "Dann ist wieder alles Banane" die alltäglichen Probleme.

Unter der Leitung ihres Rektors Wolfgang Plappert und Lehrerin Margarethe Frey wagte sich die Flötengruppe der Besenfelder Grundschule in den klassischen Bereich und beeindruckte das Publikum mit drei Sätzen aus Georg Friedrich Telemanns Schulmeister-Sonate. Der Chor der Grundschule Dietersweiler unter der Leitung von Schulleiter Michael Bellm erfreute die Gäste mit dem Lied über die Freundschaft und dem Stück "Wir brauchen Kinder". In feuerroten T-Shirts klatschten und sangen sich die Erst- bis Viertklässler in die Herzen der Zuhörer.

Mit Akrobatik und Magie beeindruckte die Zirkus- und Zauber-AG der Falken-Realschule. Die Schüler jonglierten mit Bällen, ließen Teller auf Stöcken tanzen und fuhren Einrad. Die erst im vergangenen Jahr neu gegründete Schülerband mit drei Sängerinnen vollendeten mit fetziger Musik unter dem Motto "Let me entertain you" die Einblicke in die Welt der Falken-Realschule. Für ihr "magisches Gedankenlesen" assistierten ihnen Gerhard Link und Stefanie Maier. Für weitere Programmpunkte im ersten Teil sorgte der Schülerchor der Hartranft-Grundschule mit ihrem Beitrag "Wir sagen Danke und ziehen den Hut" und die Chorklasse des Kepler-Gymnasiums mit ihrem schwungvoll vorgetragenen Lied "The Lion sleeps tonight". Die Ganztagstheatergruppe der Kepler-Werk-Realschule lud zum Mitmachen bei ihrer Theaterarbeit ein.

Melancholische Momente

Nach der Pause gehörte die Bühne Conny Conrad, der sich zuerst solistisch und instrumental mit E-Gitarre präsentierte, bevor er zusammen mit den Sängerinnen "AnnA" und "phoeNic" die Bühne rockte, aber auch für einfühlsame und melancholische Momente sorgte.

Als zusätzlichen musikalischen Gast begrüßte er die Sängerin "Vera". "Conny Conrad and Friends" begeisterten mit ihrem Songprojekt für Kinderrechte und stimmten zum Schluss des Konzerts gemeinsam mit allen Mitwirkenden das Motto des Abends und den gleichnamigen Song "Rock for your Children" an.

Dem "Kriminalmusikanten", wie er sich selber nennt, liegen die Kinderrechte am Herzen. Seit 2010 ist Conny Conrad, der im richtigen Leben Kriminalhauptkommissar ist, mit seinem Songprojekt und unterschiedlichen Künstlern unterwegs, um musikalische Präventionsarbeit zu leisten.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading