Freudenstadt Wieder Beach-Volleyball auf Marktplatz

Von
Langjährige Mitglieder des Turn- und Sportvereins Freudenstadt ehrten Harald Türk (Dritter von rechts) und Beate Thordsen-Fischer (rechts). Mit dabei auch Paul Horlacher (Zweiter von rechts), der dem Verein seit 70 Jahren die Treue hält. Foto: Blaich

Freudenstadt - Keine trockene Angelegenheit, sondern ein bunter Unterhaltungsabend mit Musik und Sportvorführungen war die Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Freudenstadts im Kienbergsaal des Kurhauses.

Sowohl Sportler als auch langjährige Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung geehrt. Der TSV, Freudenstadts größter Verein mit 1470 Mitgliedern, verband seine Hauptversammlung mit seiner Jahresfeier und bot seinen Mitgliedern nicht nur nüchtere Zahlen, sondern auch einen unterhaltsamen beschwingten Abend, für dessen musikalische Einlagen die Band Jukebox sorgte, die mit ihren Oldies Schwung in die Versammlung brachte.

Doch auch die Regularien mussten abgehandelt werden und dazu begrüßte Vorsitzender Harald Türk neben den Vereinsmitgliedern auch einige Ehrenmitglieder. In seinem Rückblick auf das Jahr 2013 erinnerte er an verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten, an denen der TSV beteiligt war.

Die Volleyballabteilung habe erfolgreich das Dreikönigsturnier organisiert, sagte Türk. Dieses wolle man auch weiterhin alle zwei Jahre im Wechsel mit Baiersbronn veranstalten. Erfolgreich sei auch der Arkadenlauf im November bei schönstem Wetter gewesen. "Über 100 Menschen haben an der Veranstaltung teilgenommen, und ich glaube, es hat allen Spaß gemacht", betonte Türk. Er dankte allen ehrenamtlichen Helfern, die den TSV durch ihr Engagement unterstützt haben und wies auf das Beach-Volleyballturnier am 19. und 20. Juli diesen Jahres auf dem oberen Marktplatz hin. Er dankte schon mal der Stadt Freudenstadt für die Kostenübernahme für den benötigten Sand.

Nach der Umstellung auf den neuen SEPA-Zahlungsverkehr seien mehr Austritte als sonst zu verzeichnen gewesen, mittlerweile seien es aber wieder 1470 Mitglieder beim TSV, berichtete Türk. Im Jahr nach dem 150-jährigen Bestehen sei wieder Routine in den Abteilungen beim TSV eingekehrt.

Schatzmeister Friedemann Krebs informierte über einen ausgeglichenen Kassenbestand. Der Arkadenlauf sei zwar sportlich erfolgreich gewesen, finanziell aber weniger, da man kein Startgeld erhoben habe, sagte er. Letztlich sei ein Griff in die Rücklagen erforderlich gewesen, um die Kasse auszugleichen, so Krebs. Kurz und schmerzlos gingen die Neuwahlen des Vorstands über die Bühne. Harald Türk wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt. Ebenso wiedergewählt wurde seine Stellvertreterin Beate Thordsen-Fischer, Schatzmeister Friedemann Krebs und Schriftführerin Edeltraud Pölling. Für die Öffentlichkeitsarbeit ist Thomas Trautmann zuständig. Als Beisitzer wurden Tanja Kaupp, Henning Rahm und Kurt Wiehler gewählt.

Nach 46 Jahren als Kassenprüfer stellte sich Werner Rahm nicht mehr zur Verfügung. Das übernimmt sein Sohn Henning Rahm. Dieter Ziegler ist wieder Kassenprüfer. Für ihre sportlichen Erfolge im letzten Jahre zeichnete Beate Thordsen-Fischer zahlreiche Sportler aus: Von der Abteilung Leichtathletik: Romuald Averbeck, Jan-David Weisser, Luca Pflästerer, Alexandra Roser, Jan-Sebastian Gerber und Julian Beyer. Von der Abteilung Judo: Timon Frikel, Nicolai Schaber, Jule Horn, Oliver Frikel, Magdalena Tebbe, Birgit Binder und Stefan Lippert. Von der Abteilung Volleyball: Mannschaft des TSV. Von der Abteilung Turnen: Vanessa Blehm, Coralie Gort, Alika Stroh, die Mannschaft Juti D (Lu-Ann Schweizer, Angelina Plat, Vanessa Blehm und Sabrina Umpierrez) sowie die Mannschaft offene Klasse, ab zwölf Jahren (Coralie Gort, Alexandra Volkov, Margarita Bogomolov, Melanie Bogomolov, Jaqueline Herdt, Sabine Blaser und Sofie Schweizer). Aus dem Behindertensport wurde Sandra Mast geehrt. 

  
Kreis Freudenstadt
  
TSV
  
Hauptversammlung

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Anzeige
Glatten aktuell

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading