(kg). Nach einem packenden Spieltag mit einem knappen Sieg und einer Niederlage schlossen die Damen des TV Baiersbronn die Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz ab.

Gegner im ersten Spiel des Doppel-Heimspieltages war der SC Renningen. Nachdem die Baiersbronner Mannschaft den Gegnerinnen im ersten Satz keine Chance ließ, brach sie im zweiten Satz aufgrund eigener Fehler ein und musste ihn knapp mit 24:26 n abgeben. Die Ansage von Trainer Alexander Schmelzle, das gewohnt druckvolle Spiel wieder aufzubauen, zeigte im dritten Satz Wirkung. Diesen gewannen die Baiersbronner Damen mit 25:21, um den vierten Durchgang unkonzentriert wieder zu verlieren. Im entscheidenden letzten Satz kämpften sich die einheimischen Damen zurück und gewannen das kräftezehrende Spiel noch mit 3:2.

Im zweiten Spiel erwartete das Team den starken FSV Deufringen. Dieser trat gleich zu Beginn selbstbewusst auf und konnte durch gute Block- und Abwehrarbeit die Heimmannschaft verunsichern. Beeindruckt von der Schnelligkeit des Gegners lagen die Gastgeberinnen schnell zurück und gaben alle drei Sätze an die Gäste ab.

Trotz dieser deutlichen Niederlage liegt der TV Baiersbronn nach der Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz und hofft diesen auch im ersten Heimspiel der Rückrunde am 19 Januar, ab 13 Uhr, in der Murgtalhalle gegen den VfL Sindelfingen II und den TSV Gärtringen zu verteidigen.