(wö). Ein echtes Finale um die Halbzeitmeisterschaft ging in der Bezirksliga zwischen der TTG Unterreichenbach/Dennjächt und dem TSV Steinenbronn über die Bühne. Am Ende stand bei 31:31 Sätzen ein gerechtes 8:8. Damit gehen die Gäste als Tabellenführer in die Rückrunde. Bis zur Halbzeit lagen die Unterreichenbacher nach zwei Doppeln sowie den Einzelpunkten von Patrick Becht, Alfonso Di Naro und Daniel Sawa bei Gegenpunkten von Marc Hauser, Tobias Michalik und Stefan Krauß mit 5:4 vorne. Doch dann wechselte die Führung laufend: Erst gewannen Marc Hauser und Andrew Schönhaar im vorderen Paarkreuz beide Punkte für die Gäste, dann konterten in der Mitte Alfonso Di Naro und Benjamin Klaus für die TTG und schließlich sorgten Christof Rajendra und Stefan Krauß vor dem Schlussdoppel für die Steinenbronner Führung. Patrick Becht/Robin Kaiser stellten mit einem 13:11, 11:7, 9:11, 11:9 über Marc Hauser/Andrew Schönhaar das Endergebnis her.

Der TTC Birkenfeld schloss die Vorrunde mit einer 4:9-Niederlage bei der "Zweiten" des SV Böblingen ab und muss auch weiter den Blick nach unten richten. Julian Bühler/Frank Ehmer gewannen zu Beginn zwar ein Doppel, aber in den folgenden Einzeln schafften nur Julian Bühler (2) und Mathias Schwab Zählbares für die Enztäler. Carsten Nestele, Georg Walleter, Daniel Wischemann (2), Michael Schulze, Marcel Manis und Gerd Arnold punkteten für die Gastgeber.

In der Bezirksklasse lief der CVJM Grüntal zum Kellerduell beim VfL Nagold mit Bernd Frey und Dirk Sailer auf. Doch dieser Überraschungscoup zahlte sich zunächst nicht aus, denn die Nagolder entschieden gleich alle drei Doppel für sich. In den folgenden Spitzeneinzeln brachten Dirk Sailer und Bernd Frey ihre Grüntaler wieder heran. 4:4 hieß es, nachdem Angelo Cuomo für Nagold, Moriz Frommann und Ralf Tolkmitt für die Gäste gepunktet hatten. Zum 5:4 der Gastgeber entschied Tobias Frey gegen Rolf Milde mit 7:11, 11:8, 7:11, 11:7, 11:8 ein Schlüsselspiel. Andreas Lemke, Michael Wandlowsky und Angelo Cuomo legten in der Folge auf 8:4 vor, aber Manuel Bestges, Rolf Milde und Ralf Tolkmitt brachten ihre Mannschaft wieder heran. Zum 9:7 für Nagold sorgten im Schlussdoppel Andreas Lemke/Michael Wandlowsky mit einem letztlich klaren 7:11, 11:6, 11:5, 11:5 über Bernd Frey/Moriz Frommann.

Wenig zu bestellen hatte der TuS Bad Rippoldsau beim 0:9 gegen die "Zweite" des TTC Ottenbronn. Bei 10:27 Sätzen hätten die Gastgeber gewiss den Ehrenpunkt verdient gehabt, aber in zwei knappen Spielen reichte es nicht: Patrick Roth/Fabian Roth – Dominik Gäckle/Holger Henne 16:18, 11:7, 11:5, 9:11, 8:11, Patrick Roth – Christoph Jäger 3:11, 11:8, 8:11, 11:8, 10:12.