Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Streetfood-Festival: Kulinarik aus aller Welt

Von
Beim Streetfood-Festival gab es kulinarische Spezialitäten aus aller Welt. Foto: Schwark

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Freudenstadt - Als großen Erfolg wertete Veranstalter Harald Kläger das inzwischen dritte Streetfood-Festival auf dem Marktplatz in Freudenstadt. Tausende Besucher ließen es sich an den rollenden Küchen und Ständen schmecken.

Pünktlich zu Beginn des Festivals setzte am Freitag Regen ein. Doch am Samstag und vor allem am Sonntag freuten sich Kläger und die Teilnehmer über einen beständigen Besucheransturm. Am Samstagabend war der Marktplatz nahezu voll belegt. Tagsüber schlenderten vor allem viele Urlauber über den Marktplatz, am Abend waren es mehr Einheimische, die es sich schmecken ließen, berichtet Kläger.

Bei einer großen Auswahl an Speisen und Getränken von 48 Trucks und Ständen fiel manchen Besuchern die Auswahl schwer. Spezialitäten aus Asien, Afrika, Mexico und selbst aus Kuba wurden angeboten. Doch auch heimische Speisen, die zum Beispiel in einer Gulaschkanone vor sich hin köchelten, gehörten dazu. Leckere Düfte hüllten den Marktplatz ein.

Speisen werden frisch zubereitet

Da alle Köstlichkeiten frisch zubereitet wurden, nahmen die Gäste auch mal Wartezeiten vor den Foodtrucks in Kauf. Die Streetfood-Anbieter zeigten sich kreativ. Ob asiatische Sushi, Turf-Burger. Black- Tiger-Garnelen oder Jakobsmuscheln – viele Speisen, die man nicht an der gewöhnlichen Imbissbude bekommt, waren vertreten. Ein Blickfang war ein umgebauter gelber Schulbus.

Auch Freunde vegetarischer und veganer Kost kamen auf ihre Kosten. Reichlich Bänke und Tische waren diesmal für die Gäste vorhanden. Holzpaletten dienten teilweise als Freiluft-Esstische. Überwiegend waren die Anbieter mit dem Freudenstädter Streetfood-Festival wieder zufrieden. Viele Gäste kamen auch aus Frankreich, Italien, und aus der Schweiz. Für die jungen Besucher gab es ein Kinderkarussell und ein Kasperletheater. Für musikalische Unterhaltung auf dem Marktplatz sorgten ein DJ und Live-Musiker.

Fotostrecke
Artikel bewerten
14
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading