Freudenstadt Musik-Mix für Füße und Herz

Von
Foto: Promo Foto: Schwarzwälder-Bote

In der Music Lounge der Musikschule Drumlab in Freudenstadt spielt am kommenden Samstag, 3. Dezember, ab 20 Uhr die band "Cabanáz" ein Konzert. Auf dem Programm stehen auch einige Eigenkompositionen.

Freudenstadt. Cabanáz ist einer der Publikumslieblinge im Landkreis Freudenstadt. Stilsicher, unterhaltsam und immer für Überraschungen gut, bewegt sich die 2009 gegründete Band durch die Welten der Jazz-, Latin- und Funkmusik. Ein Mix für die Füße und für’s Herz, der Laune macht, heißt es in der Pressemitteilung.

Freude an der Musik soll sich auf das Publikum übertragen

Die sympathische Band aus dem Raum Freudenstadt begeistert ihr Publikum mit einer bunten Musikauswahl aus ihren Lieblingssongs. Doch diese werden nicht einfach nur gecovert, sondern nach Lust und Laune "cabaniert". Das gibt der Band ihren individuellen musikalischen Touch.

"Wir wollen das Publikum mit unserer Freude an dieser Musik infizieren", meint der Bandleader Volker Kuentz aus Freudenstadt. 2015 hat Cabanáz die erste CD mit dem Titel "Friends" veröffentlicht. Inzwischen machen Eigenkompositionen einen großen Anteil des Konzertprogramms aus. Diese stammen aus der Feder des Bandleaders Volker Kuentz (Keyboards) und Alain Sarraf aus Herrenberg (E-Gitarre). Die Songtexte entstehen in Teamarbeit mit der deutsch-brasilianischen Sängerin Marianne Martin.

Beim Konzert in der Music Lounge Freudenstadt werden einige neue Songs erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Cabanáz-Family, wie sich die Musiker gerne nennen, wird komplettiert durch Bruno Lehmann am Saxophon (Loßburg), Carl Hermann Graf am Bass (Oberndorf) und Andy Morlock am Schlagzeug (Baiersbronn).

TICKETS: gibt es online unter www.ca banaz-music.de oder an der Abendkasse.

Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Kultur

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading