Ohne Niederlage verlief das Wochenende der Tischtennis-Abteilung vom SV Mitteltal-Obertal. Beide aktive Mannschaften waren erfolgreich, beide Jugendmannschaften konnten ein Unentschieden erkämpfen.

Die erste Mannschaft traf zu Hause auf die Gäste vom CVJM Grüntal II. Als klarer Favorit ging man in die Partie und stellte das auch gleich mit drei Siegen in den Doppeln unter Beweis. Alexander Faißt und Roland Bäuerle im vorderen Paarkreuz überzeugten mit Einzelsiegen, Achim Klumpp baute die Führung aus. Es folgten dann zwei Niederlagen von Markus Brose und Martin Müller.

Rainer Pfau sorgte mit seinem Sieg dann für die 7:2-Führung. Alexander Faißt mit einem knappen 5-Satz-Erfolg und Roland Bäuerle setzten dann die Schlusspunkte zum deutlichen Heimsieg. Für die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga benötigt das Team am letzten Spieltag im Lokalderby gegen den SV Baiersbronn ein Unentschieden.

Die zweite Mannschaft hatte es in der Kreisklasse A mit den Sportfreunden Salzstetten III zu tun. Das Spiel startete mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln. In allen drei Paarkreuzen wurden dann die Punkte geteilt. Erfolge verbuchen konnten Thorsten Schleh, Dominik Seeger und Markus Weigmann, Niederlagen gab es für Anja Günter, Steffen Christein und Timo Günter. Anschließend unterlag Schleh, doch Anja Günter sorgte mit einem klaren Sieg wieder für die Führung der Murgtäler.

Die beiden nächsten Spiele hatten es in sich. Beide gingen über fünf Sätze, doch leider mussten sich sowohl Seeger als auch Christein knapp geschlagen geben. Damit ging Salzstetten zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Doch Weigmann und Günter drehten das Spiel wieder und holten die Führung zurück. Somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Thorsten Schleh und Anja Günter überzeugten in einem äußerst spannenden Spiel und machten den knappen 9:7- Sieg perfekt. Die Punkte sind wichtig für das Team im Abstiegskampf.

Die zweite Jugendmannschaft traf zu Hause auf den VfB Cresbach-Waldachtal II. In einem spannenden Spiel konnten Nevio Krause (2), Paul Burkard, Annica Buhl und Philipp Hempel (2) ein 5:5-Unentschieden erreichen.

Mit dem selben Ergebnis endete auch das Spiel der Mädchenmannschaft gegen TSV Altenburg II. Ohne die etatmäßige Nummer eins Madeleine Frey kamen Johanna Pfau (2), Steffi Buhl (2), Anne Holzmann (1) und Alina Ininger zu einem verdienten Punktgewinn und sicherten somit ihren Mittelfeldplatz in der Landesliga.