Die zweite Herrenmannschaft des TSV Freudenstadt kassierte zwar am Wochenende wieder zwei Niederlagen, dennoch ist personell und spielerisch langsam ein Silberstreif am Horizont zu erblicken.

So langsam wird vor allem das Verletztenliste kleiner, obwohl mit Aydin Gadshiev, Thomas Kühner und Markus Schmid nach wie vor wichtige Spieler im Team von Marcus Blasutto fehlen.

So musste die Volleyball-Reserve gegen die "Zweite" des TV Baiersbronn, die mit erfahrenen Spielern aufs Feld kam, und auch gegen den TSV Gärtringen II mit sechs Jugendlichen antreten, wobei Zuspieler Marcel Erbe auch noch in der U16 spielberechtigt ist. Lediglich Kapitän Dennis Wetzel, Angreifer Kamil Derezinski und Libero Christoph Barth sind dem Jugendalter knapp entwachsen.

Aber die Freudenstädter zeigten gleich zum Auftakt großen Kampfgeist und Zusammenhalt und konnten den Baiersbronnern in einem spannenden Durchgang sogar einen Satz abnehmen. Am Ende stand gegen den TV Baiersbronn II aber eine 1:3 (13:25, 18:25, 28:26, 8:25)-Niederlage.

Gegen die ausgefuchsten Akteure des TSV Gärtringen wäre nach einem Fight auf Biegen und Brechen sogar ein Überraschungssieg und damit ein zweiter Erfolg in der B-Klasse West 1 möglich gewesen . Nach einem hart erarbeiteten ersten Satzgewinn mussten die Youngster zwar die folgenden beiden Durchgänge abgeben, kämpften sich aber mit großer Energie und Einsatzfreude noch einmal zurück und schafften den 2:2-Gleichstand.

Im Tiebreak waren sowohl Kapitän Dennis Wetzel, als auch Trainer Blasutto wenig erfreut über eine Schiedsrichterleistung, die sie nicht respektieren konnten. Dadurch litt auch die die gesamte mannschaftliche Atmosphäre, Diskussionen kamen auf und die Konzentration bei einigen Spielern wurde geringer. Fehler häuften sich, der entscheidende Tiebreak und das Spiel ging mit 2:3 (25:23, 10:25, 19:25, 26:24, 9:15) an die Gäste aus Gärtringen.

In der B-Liga muss sich die TSV-Zweite vorläufig mit dem vorletzten Tabellenplatz zufrieden geben. Man hofft bei der durchaus aufsteigenden Leistungstendenz aber auf die im Januar beginnende Rückrunde und erwartet nicht ohne Grund einen positiveren restlichen Verlauf der Saison. TSV Freudenstadt II: Christoph Barth, Kamil Derezinski, Maximilian Eberhardt, Marcel Erbe, Pascal Haas, Oliver Haist, Maximilian Werner und Dennis Wetzel; Coach: Marcus Blasutto.